Riesenmaschine

27.08.2005 | 14:53 | Berlin | Zeichen und Wunder

Koch und Kellner


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)


Tatsächlich Rätsel gibt uns dieses merkwürdigste aller merkwürdigen Wahlplakate der Linkspartei auf. Und nicht nur uns scheint es so zu gehen. Im Feuilleton der Berliner Zeitung von heute befleißigt sich Christian Esch der Bildexegese, mutmaßt, ob das Flächenverhältnis von Schwarz und Weiß die Machtverteilung zwichen Ost und West innerhalb der Partei wiederspiegeln soll, und attestiert Gysi nicht ganz weit hergeholt die "Verzückungspose des Barock". Unsere spontane Ausdeutung des Plakates hätte gelautet, dass Lafontaine überraschen verstorben ist (ergo der schwarze Hintergrund), Gysi daraufhin in den Fußstapfen Alfred Bioleks, dem er sich ohnehin immer mehr anverwandelt, aus seinen sterblichen Überresten ein Gulasch zubereitet hat, welches er dem Wahlvolk jetzt als schmackhaft anpreist. Jedenfalls hätten wir die Metabotschaft des Plakates irgendwo im Koch-und-Kellner-Kontext verortet.

Laut Urheber ist die Wirklichkeit jedoch mal wieder sehr viel schnöder. Das Bild sei auf dem ersten gemeinsamen Fototermin entstanden und dokumentiere lediglich, dass sich die beiden bestens verstünden (was allerdings noch nicht hinreichend Lafontaines Überlebensgröße erklärt). Parteisprecher Hendrik Thalheimer sieht auf Nachfrage der Berliner Zeitung die Provokation darin, dass hier Politiker mal nicht glatt und kämpferisch gezeigt werden, sondern als Menschen, die Spaß hätten: "Keine andere Partei würde sich so ein Bild trauen." Dem freilich ist kaum zu widersprechen.


Kommentar #1 von Philip:

Und vor allem: Was macht eigentlich Kiesinger auf einem Wahlplakat neben Gysi?

28.08.2005 | 17:17

Kommentar #2 von paulo:

Meine Bilexegese wäre eher, dass Gysi verzückt sein eigenes Werk betrachtet. Lafontaine ist nämlich überlebensgroß, weil er nicht "echt" ist, sondern ein Bild des Malers Gysi. Das erklärt dann auch die pinselhaltende Stellung seiner linken Hand: er hat das Bild – natürlich – mit links gemalt. So erschliesst sich dann auch der Text...

02.09.2005 | 14:07

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Heuschreckenverbot

- House-Sitting

- PDF-Trendreports in der Luft zerreissen

- Dörrpflaumen im interstellaren Raum

*  SO NICHT:

- Powerpoint-Denke

- arrogante Fahrradmechaniker

- Buchten der Weisheit

- Frankreich (frisch reingekommen!)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Revenant", Alejandro G. Iñárritu (2015)

Plus: 14, 32, 74, 89, 118, 124, 130 doppelt, 149, 153, 156
Minus: 1, 13, 19, 43, 93, 99, 102, 138, 140, 202
Gesamt: 1 Punkt


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV