Riesenmaschine

24.05.2006 | 15:45 | Essen und Essenzielles

Essen statt Schlafen


Zeitzonen: Verwirrend und unschön gefärbt (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Das Argonne National Laboratory in Chicago ist eines der grössten Forschungszentren des Energieministeriums der Vereinigten Staaten. Und weil Energie weltweit in riesigen Mengen zur Verfügung steht, arbeitet man bei Argonne lieber an der Bekämpfung des internationalen Jetlags, ein Problem, das man mit herkömmlichen UN-Resolutionen einfach nicht in den Griff kriegt. Vor gut zwei Jahren launchten die Energiespezialisten von Argonne daher antijetlagdiet.com, einen ausgereiften Informationsservice basierend auf jahrelanger Forschung mit Langstreckentestpiloten, unter anderem ganzen Heerscharen von "National Guard" Pilots, die offenbar viel Freizeit und wenig zu guarden haben. Das Argonne-Institut, überzeugt von seiner Mission, ruft jetzt abermals zur Anti-Jetlag-Diät auf. Und das funktioniert ungefähr so: Angenommen, man bricht abends von Amerika nach Europa auf. Dann isst man den ganzen Tag nichts, schläft dann nur kurz im Flugzeug, bevor man, wenn es in Europa Zeit zum Aufstehen ist, also nachts um eins, ein ausgiebiges Frühstück einnimmt, und anschliessend den Rest der Nacht im Flugzeug auf und ab läuft. In der Folge wird man von den Mitreisenden gesteinigt und kommt verbittert, ausgeleiert, hungrig und todmüde in Europa an. Aber eben ganz ohne Jetlag.


Kommentar #1 von PapaRatzi:

Dieses Zeitzonenbild sieht so aus, als hätte irgendeine in die Vertikale gekippte Queer-Rainbow-Bewegung die Weltherrschaft übernommen und den Globus in gesetzlich verbindliche Arschwackel-Heiterkeits-Zonen aufgeteilt.

24.05.2006 | 21:33

Kommentar #2 von Puparsch:

Ach was. Ficken statt Schlafen. Essen statt Ficken. Schlafen statt Arbeiten.
So sieht's doch aus. Auch ohne Interkontinentalreise.

25.05.2006 | 12:18

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Milbenkäse

- Rapper als hetero beschimpfen

- Spaß-Champagnerflasche mit Schleim drin

- vortreffliche Schönheit

*  SO NICHT:

- Kohlenmonoxid

- Sammelbeckenbodensatz

- Seele baumeln lassen

- Unhöflichkeit


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Lakeview Terrace", Neil LaBute (2008)

Plus: 1, 21
Minus: 1, 2, 19, 42, 102
Gesamt: -3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV