Riesenmaschine

15.11.2006 | 16:51 | Gekaufte bezahlte Anzeige

Maximale horizontale Genauigkeit in der Schwarzauflösung erfordert einen akkuraten Punktabstand der Gurtbefestigungspunkte


Astreines Kesselmaterial und auch eine schmucke Aussenfarbe:
Die EBD WA 2110 (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Früher – ein fernes und diffuses Früher, an das man sich zwar noch erinnern, das man aber irgendwie nicht mehr nachvollziehen kann – war Einkaufen eine breiige Geschichte. Man war Sklave seiner Launen und vager äusserer Eindrücke. "Oh, hier, so schön rot und auch gar nicht teuer", dachte man sich, bestenfalls noch: "Einen Kombi kann ich mir auch noch kaufen, wenn ich mal vier Hunde oder vier Kinder habe" oder "Eine Frontloader-
Waschmaschine, wie praktisch, ich bin ja selbst auch nicht sehr gross."

Doch früher war gestern, denn heute gibt es ja Shopping-Portale, wie – Achtung, überraschendes Beispiel – DoorOne, wo man sich tagelang durch Sub-, Unter- und Extra-Auswahlkriterien wühlen kann. "Möchten Sie Ihre Suche noch verfeinern?" wird man gefragt und die Antwort lässt einen höhlengleichnisgleich die Dinge zum ersten Mal klar sehen: Natürlich wird man ab sofort bei der Auswahl einer Waschmaschine immer auf das Kesselmaterial achten. Auch Monitore haben eine Reaktionszeit, und sie ist viel geringer als bei den Menschen, wer hätte das gedacht. Die Höhe des Maximalen Pumpdrucks, darauf kommt es beim Kaffeemaschinenkauf an.

Manchmal gerät man aber auch ins Zweifeln: Hätte man einen der seltenen Kühlschränke mit Türanschlag links kaufen sollen, um Individualität zum Ausdruck zu bringen? Wird das Kind dahinterkommen, dass sein Kinderwagen bloss drei Gurtbefestigungspunkte und zwei Liegepositionen hatte? Und imaginäres Spielzeug, ist das nicht irgendwie schizophren? Doch man sollte sich nicht mit derartigen Fragen plagen, sondern sich lieber daran erfreuen, wie schön die neu gelernten Wörter klingen. Einfach mal ausprobieren und laut mitsprechen: Lautsprecherimpedanz. Komprimierte Kapazität. Maximaler Pumpdruck. Formfaktor. Kesselmaterial. Maximale horizontale Genauigkeit. Schwarzauflösung. Imaginäres Spielzeug. Liegepositionen. Punktabstand. Aussenfarbe. Maximale Grautiefe. Gurtbefestigungspunkte. Hach.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Das neue System der Dinge


Kommentar #1 von Peter Engländer:

Vielleicht wäre es wirklich an der Zeit Menschen zu bauen, die auch mit den neuesten der neuen Geschmacksfeinjustierungsmöglichkeiten (!) noch was anfangen können.

15.11.2006 | 22:13

Kommentar #2 von Elelkühljai:

Präzision bitte! "Türanschlag links" als Kühlschrankkategorie ist selten, wohl wahr, "rechts" schon häufiger, jaja, doch eigentlich egal, da die Mehrheit beides kann.

16.11.2006 | 00:24

Kommentar #3 von axr:

mich irritiert nur, dass sie dort Gefrierschränke vom Typ Standstaubsauger anbieten. Das führt doch nur wieder zu seltsamen Unfällen im Haushalt.

16.11.2006 | 08:41

Kommentar #4 von nicht prima:

und dieser ganze gokolores wird einem also bei doorone erzählt. nein danke. dann lieber ins kadewe, der herr koschka verkauft dort seit 20 Jahren waschmaschinen, auch auf pump, 0% zinsen pro jahr. eine EBP-Maschine gibt es dort erst gar nicht. weil 200 Euro vk, da brauch ich keine stiftung warentest anrufen. soviel zum thema longtail.

19.11.2006 | 04:10

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- jeden Herbst baden

- Herzenswunsch Anselm-Seminar

- züchterische Erfolge am Rittersporn

- bewusste Lichtführung

*  SO NICHT:

- Fensterscheiben lecken statt Pfeifen rauchen

- Schnapsdiät

- Mit Bratenschmalz die Ski wachsen

- Klamotten aus dem Yps-Heft beziehen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Stoned", Stephen Woolley (2005)

Plus: 3, 39, 44
Minus: 14, 59, 61, 73, 88, 120
Gesamt: -3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV