Riesenmaschine

07.06.2007 | 11:38 | Alles wird besser | Zeichen und Wunder

Schnappspringen schlangenlos

Das Risiko ist ein scheues Tier, das sich klug an dunklen Stellen verbirgt, an denen es niemand vermutet. Oder hätten Sie erwartet, dass wahlweise Basketball, Cheer-Leading oder auch Kegeln und Golf in jahrelangen Empirie-Exzessen als gefährlichste Sportarten der Welt ermittelt wurden? Kardinalfeind Risiko operiert jedoch in noch entlegeneren Verstecken. So halten sich im Umfeld der Risiko-Fetischisten hartnäckig Gerüchte, nach denen die Gefahr kaum grösser sein kann als beim Seilspringen. Nicht nur wird etwas Langes, Dünnes unter den Beinen bewegt, was potentiell zu unlösbaren Fesselungen, in der Folge zum Tode durch Verhungern führen kann, nein, auch ähnelt das Sportgerät dem Primordialfeind Nummer eins, der Schlange, und kann daher mitunter durch sein unbedachtes Bewegen schwere psychische Detonationen im kaum erforschten Archäozentrum des Hirns auslösen, meist ohne Hoffnung auf Rettung. Aktive Seilspringer sind hasardierende Fleischbrocken auf der Zunge des Todes und verdienen unser aller Mitleid.

Wie immer jedoch liefert die moderne Technik einen einfachen Ausweg, wie wir Sicherheitsfanatiker die sportlichen Reize des Seilspringens (Bewegung an der frischen Luft, gravitative Wechselwirkung, Schütteltrauma) ohne das Risiko eines gewaltsamen Todes geniessen können. Seilspringen jetzt auch ohne Seil, sagt JumpSnap und erfindet das Springseil ohne Seil. Wer dann noch herausfindet, dass man theoretisch auch ganz ohne JumpSnap regelmässig auf- und abspringen kann, hat zusätzlich 30 Dollar Gewinn gemacht.


Kommentar #1 von einem, der es ganz genau nimmt:

60 Dollar. ("Make 2 Easy Payments of Only $29.95".) Na gut, etwas weniger als 60 Dollar, aber jedenfalls mehr als 30. Eure Recherche ist auch nicht mehr das, was sie mal war. <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src="> <img src=">

07.06.2007 | 21:40

Kommentar #2 von einem, der es immer noch ganz genau nimmt::

Den ersten zensierten Satz hättet ihr ruhig stehen lassen können. Meine Bemerkung mit den [selbst zensiert] sollte übrigens ein Scherz sein. Ich bin untröstlich, dass er so schiefgegangen ist.

07.06.2007 | 21:52

Kommentar #3 von Frau Grasdackel:

Da bin ich ja mal gespannt, was für eine beschnittene Version für den gefährlichen Hula-Hoop-Reifen erfunden wird. Wer allerdings auch hier herausfindet, dass man auch ganz ohne Reifen bzw. ungefährlicherer Neuerfindung ästhetisches Hüftkreisen betreiben kann, hat bei Zugrundelegen eines Reifens in gehobener Ausstattung 29,99 Euro Gewinn gemacht. Wenn man beim Sport auch den Kopf mitbeansprucht, kann man also reich werden. Hab immer gedacht, das sei umgekehrt.

07.06.2007 | 22:28

Kommentar #4 von Frau Grasdackel (Rechtschreibkorrektur):

Im letzten Satz beim dass ein s wegdenken, ist ja eklig.

07.06.2007 | 22:38

Kommentar #5 von der Maschine selbst:

Der Satz ist jetzt wieder entblösst, der Rest bleibt aber schwarz, nachfolgenden Generationen zur Mahnung. Das S ist chirurgisch entfernt, Frau Grasdackel.

07.06.2007 | 22:44

Kommentar #6 von Frau Grasdackel:

Ich danke für die Buchstaben-Exstirpation, ohne die mein Auge, selbstverschuldet, auf ewig beleidigt worden wäre. Ja, mahnen und erinnern hat nachfolgenden Generationen noch nie geschadet, somit ein Lob an die vorausschauende Maschine.

08.06.2007 | 02:33

Kommentar #7 von einem, der jetzt sehr dankbar ist:

Ich danke ebenfalls, für die Entblössung. Ich warte dann noch auf den Wegweiser, der interessierten Besuchern das Aufsuchen der hier soeben errichteten internationalen Mahn- und Gedenkstätte erleichtert.

08.06.2007 | 07:09

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Haarfrisur

- Der Speier von Speyer

- natürliche Druckertintenvorkommen

- Anmut und Erröten

*  SO NICHT:

- Merowinger-Argumente (ungültig)

- Pestizidtrunkene Mücken

- Frühstück bis 16:00

- Reinigen der Treppe


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Bobby", Emilio Estevez (2006)

Plus: 3, 63, 89
Minus: 19, 22, 37, 106, 117
Gesamt: -2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV