Riesenmaschine

27.06.2007 | 01:28 | Anderswo | Fakten und Figuren

Sie haben sich selbst aufgegessen


Regisseur L. Kledolf bei der ZIA Dokumentation, Foto Bölsche (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Kurz vor Beginn des diesjährigen Bachmannkampflesens, auch Tage der reitenden Leichenwäscher genannt, erinnert man sich wieder an sie. Jene ominöse Firma ZIA, die die letzten drei Jahre den Wettbewerb durch eingeschleuste Agenten, Inoffizielle Mitarbeiter und Schläfer aufmischte, Preise abräumte und sogar neue Preise schuf. Was ist ausser der Tatsache geblieben, dass die "gratisschnittchenfutternden ZIA-Zombies" (Bachmannjuror Klaus Nüchtern) eine neue Studentengeneration für diese Veranstaltung sensibilisieren konnte? Wo sind sie alle hin, man hört nur mehr sehr wenig von all den fleissigen Lemuren? Die Riesenmaschine, ihr Zentralorgan, ist nahezu verwaist. Wolfgang Herrndorf, wo ist er jetzt? Wasserträger für das Rainald-Goetz-Blog. Sascha Lobo? Verteilt in Kneipen in Berlin Mitte Probepackungen der Zigarette "Digibobo". Holm Friebe? Der Volkswirt hat sich in obskuren Wettgeschäften verspekuliert. Aber der Rest des Haufens?

Die Antwort liegt wie immer so nahe, wenn zu viele Egos aufeinanderprallen. Sie sind heillos zerstritten, produzieren ein hässliches Buch nach dem anderen, mit lauter Sekundärverwertungen und Ausschussware. Dieses erschütternde Filmdokument (Link führt zu Teil 1 von 4) legt das ganze Ausmass der Verrottung der Vereinigung bis in die Knochen dar. Sollte denn ausser Spesen nichts gewesen sein? Man darf über ihre Zukunft gespannt sein, denn momentan befinden sie sich alle an der Stätte früherer Triumphe, in Klagenfurt, um ihre Knochen neu zu ordnen oder aber nur abzunagen.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Zentrale Intelligenz Agentur

Tex Rubinowitz | Dauerhafter Link | Kommentare (5)


Kommentar #1 von Sebastian:

"Dem Zeitgeist in den Arsch gekrochen."
Überwältigend, Kathrin.

27.06.2007 | 12:08

Kommentar #2 von bobo:

Dem Script folgend wäre dann dieser ganze Zauber ein weiterer "Rettungsversuch" von Lobo/Reiber. Die Wahrheit ist irgendwo da draussen. jwd. Egal, ich bin jedenfalls gerne hier.
P.S.: "(Friebe).. besessen davon bei Christiansen als Experte eingeladen zu werden.." ist mein Lieblingskathrin.

27.06.2007 | 14:23

Kommentar #3 von Florian:

Überwältigend Anton! Ach und übrigens: Nicole hat morgen Geburtstag, bitte nicht vergessen!

27.06.2007 | 15:49

Kommentar #4 von Frau Grasdackel:

Herr Lobo, um Ihre diesjährige Unterwanderung in Klagenfurt nicht zu gefährden, wäre es doch von Vorteil, Ihr Äusseres etwas zu verändern und diese hübsche Perücke zu tragen. Vielleicht können Sie sich damit auch an einem verdutzten Klaus Nüchtern direkt ans Schnittchenbuffet vorbeischummeln.

27.06.2007 | 17:36

Kommentar #5 von Sascha Lobo:

Es tut mir leid, es ist zu spät.

27.06.2007 | 21:29

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Neues (ausser Schlechtes)

- am USB-Kabel riechen

- Klo wegwerfen (statt putzen)

- Beim Einkauf ZUERST den Amboss einpacken, dann die Eier

*  SO NICHT:

- nur 1 Bierchen

- Laptopstrich im Oberholz

- Millionen Übertreibungen

- Altes (ausser Gutes)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"2012", Roland Emmerich (2009)

Plus: 1, 8, 64, 66, 69, 73, 89, 96, 134
Minus: 1, 28, 38, 178
Gesamt: 5 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV