Riesenmaschine

11.08.2007 | 18:20 | Anderswo | Fakten und Figuren

Nach Polen schiessen

Polen hat den Mond neu erfunden und ist gleich auch dort hingezogen. Weil es auf dem Mond aber keine Luft zum Atmen gibt, haben sie eine Mondbasis gebaut, die sich gewaschen hat. Und zwar irgendwo an der Autobahn zwischen Krakau und Wrocław. Offiziell handelt es sich um das Hauptquartier des Radiosenders Radio Muzyka Fakty, aber jetzt, wo Polen den Mond neu erfunden hat, kann man die Fakty ja mal geraderücken.


Kommentar #1 von Edgar Loesel:

Gepriesen sei der polnische Erfindergeist! Es ist meiner Ansicht nach ökonomisch sehr vernünftig, allzu ambitionierte Weltraumprojekte kostengünstig "zu erden". Und man bedenke nur, dass es hier, im Gegensatz etwa zum Mond oder Mars ganz sicher Leben gibt. Und eine richtige Zivilisation, die sich allerdings kaum gewaschen hat, sondern allzuoft nicht ganz sauber wirkt. Hmmm, vielleicht könnte man ja komplett zum Mond umziehen und dann von dort Expeditionen zur Erde starten? Aber genug spekuliert...

15.08.2007 | 13:27

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Beamtenlaufbahn

- grundlose Philantropie

- Baden im Koks

- Anaphorik

*  SO NICHT:

- Dänische Bettenhäuser

- Pollen am Poller

- In Baden Koks kaufen (Händler machen um 17.30 Feierabend)

- Jener-Deixis


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Three Burials of Melquiades Estrada", Tommy Lee Jones (2005)

Plus: 1, 14, 15, 21, 36, 41, 45, 55
Minus: 19, 73
Gesamt: 6 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV