Riesenmaschine

23.09.2007 | 15:44 | Alles wird besser | Essen und Essenzielles

Neuer Saft aus alten Früchten


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Wenn der Mensch sich nicht ständig neuen Reizen aussetzt, wird er binnen zwei Wochen 70 Jahre alt und stirbt an Unterdruss. Irgendeine unserer archaischen Hirnregionen, die mit zunehmender Nähe zum Tod schwächer wird, zwingt uns dabei, regelmässig Neues in den Mund zu stecken. Das kann auch sehr leicht schief gehen, deshalb hat die Natur das Halbneue extra für uns entwickelt; Dinge, die einen bekannten Bezug haben, aber alle begeisternde Famosität des Neuen in sich tragen. Ein solches Beispiel in klinischer Reinform ist der Caju-Saft. "Ja, ein Saft von einer hier unbekannten Frucht halt, so what", so schallt es aus den Mündern der BTDT-Fraktion.

Doch die Frucht ist zwar in Deutschland kaum bekannt, dafür ihre Kerne um so mehr, denn es handelt sich um Cashew-Kerne. Noch viel wunderbarer ist, dass die Frucht sich um althergebrachtes Regularium nicht schert, sondern ihren Kern an der Oberfläche wachsen lässt – eine in der Natur seltene und vorbildliche Benutzerfreundlichkeit, wenn man bedenkt, wie lästig etwa die Mango um ihren Kern herum festgewachsen ist, und die Kokosnuss ist jetzt mal lieber still. Der Saft also aus der Frucht unter den Cashew-Kernen, in Deutschland noch nicht so einfach zu kaufen, ist das nächste flüssige Ding zum In-den-Mund-Stecken. Die Frucht heisst übrigens Cajuapfel, was sich anhört wie Casual Apfel und besser kann eine Frucht kaum heissen, man könnte sich regelrecht in eine Fruchtbegeisterung hineinsteigern, so überaus fantastisch ist das alles, so grossartig halbneu. Der Saft selbst schmeckt übrigens so mittel, aber immerhin sehr neu.


Kommentar #1 von Erdbeersaft:

Klar muss man nicht jeden halbneuen Quark zur Wikipedia verlinken, vor allem wenn man dort unter Caju auch nicht fündig wird. Statt ein paar Augenblicke weiter zu suchen und das Gewünschte dann unter Kaschu zu entdecken, regt man sich lieber total darüber auf und baut in seinem Zorn gar eine eigene kleine Webseite um den wissbegierigen Leser zu ver"äppeln" bzw. zu ver"nutsen". Tststs (Kopfschüttel).

24.09.2007 | 11:00

Kommentar #2 von Sascha Lobo:

Eventuell ist es aber auch so, dass ich nicht zornig war, mich nicht aufregte, den Wikipediaeintrag kannte, aber genau Typen wie Sie einfach verspotten wollte, Sie erklärsüchtiges Wikiwrack. Haben Sie darüber schonmal nachgedacht, Erbeersaft, sie schlechtgesteckter Käseigel?

24.09.2007 | 11:36

Kommentar #3 von (k?)einem Feingeist:

Das nenn' ich mal eine carrosse de retour. Bravourös, Herr Lobo!

24.09.2007 | 14:30

Kommentar #4 von Sascha Lobo:

Ich habe Euch nie einen Souveränitätsgarten versprochen.

24.09.2007 | 15:46

Kommentar #5 von (k?)einem Feingeist:

Oh, aber nein! Ich hatte das ernst gemeint. Ohne jede Ironie oder Sarkusmus.

24.09.2007 | 17:00

Kommentar #6 von RAL seidenmatt:

Wenn es eh nur halbneu ist, kann man doch gleich bei Erdbeeren bleiben. Mit ihren Aussenkernen und dem gelungenen Geschmacksdesign des Fruchtfleisches bekommt man zwei Produkte in einem und spart so auch noch Zeit und Geld beim Kauf und Verzehr.

24.09.2007 | 22:08

Kommentar #7 von Erdbeersaft:

Nun, nun ... offenbar voll ins Schwarze getroffen. Aber den Käseigel muss Ihnen erst mal einer nachmachen, Herr Lobo. (hier "Lachenden Smiley" vorstellen) Vielleicht sollten Sie in die Gastronomie gehen.

25.09.2007 | 10:42

Kommentar #8 von Sascha Lobo:

Es tut mir leid, Erdbeersaft, das, was Sie für schwarz halten, sind in echt nur Ihre zuen Augen. Ich bin schon in der Gastronomie, jedenfalls ziemlich oft, weil ich dort arbeite und Käseigel ist eines der schönsten deutschen Worte überhaupt, eine Käse-Igel-Ehe aus dem Himmel. Freuen Sie sich also.

25.09.2007 | 14:55

Kommentar #9 von Rio Reisender:

Statt als halbleckeren Tetrapacksaft gibt's Caju auch als vollständig leckeren frischen Saft. Entweder in Brasilien oder gefroren hier: www.acai.eu Dort kann man auch Saft aus Acai ordern, die vollständig neu ist, dafür aber keine Nuss zu bieten hat. Unentschieden.

26.09.2007 | 12:27

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Lachs satt

- Gefühlte Strahlung (Tschernobyl)

- Opera supererogatoria

- Induktion

*  SO NICHT:

- unseriöse Ortsnamen

- Live aus Düsseldorf

- Sonnenblockwart (Usedom)

- Deduktion


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Killer Joe", William Friedkin (2011)

Plus: 3, 31, 34, 38, 97, 118, 144, 153
Minus: 1, 40, 102, 142, 166, 203
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV