Riesenmaschine

23.04.2008 | 15:44 | Zeichen und Wunder | Vermutungen über die Welt | Effekte und Syndrome

SUVrealismus


Crossover zwischen Studiofotografie und Psychose
Ein überdimensionaler Hammer droht einen Kompakt-SUV zu zerkloppen, beäugt von einem missgünstigen Flachbau mit Backsteinpranken (einem engen Verwandten des Furbyhauses) und dem Rest der debilen Skyline. Was will uns dieses dalieske Werbemotiv sagen?
Will die böse Stadt dem kleinen Qashqai ("100% urban proof") etwa an die Chromleiste? War der Fotograf auf Pilzen? Oder hat die betreuende Agentur doch nur kurz und sinnentleert den ADC-Nagel-Magneten angeschmissen und browsert nun fröhlich mit Breitreifen auf unseren Sehgewohnheiten herum? Dass die Qashqai ein Nomadenstamm aus dem Iran sind, hilft bei der Bildexegese diesmal wider Erwarten nicht weiter.


Kommentar #1 von Erster:

Ich habsn gesehen und beschlossen, dass das wieder so eine blöde Anzeige ist, die an einen TV Spot erinnert, den ich nicht gesehen habe. Visual Transfer oder so. Wenn man nur die Anzeige sieht, ist sie total behämmert.

23.04.2008 | 16:59

Kommentar #2 von FD:

Zunächst mal bleibt es mir unverständlich, warum überhaupt irgendjemand mit normal entwickelten Geschlechtsteilen solche Autos in der Stadt fahren muss. Dass sich die Werbung, die POTENZielle SUV-Fahrer anspricht, sich mir nicht erschliesst, ebensowenig wie die Assoziationen, die dieses Bild in der frustrierten Hausfrau bzw. deren betuchtem Ehemann und Gönner wecken soll, überrascht dann wieder weniger. NFU.

23.04.2008 | 17:29

Kommentar #3 von li:

gratulation, fd! mit ihrem hellsichtigen kommentar haben sie soeben den riesenmaschinepreis für die originellste suv-meinung 2008 gewonnen.
die redaktion

23.04.2008 | 17:54

Kommentar #4 von irgendwem:

Alle meine Vorredner sind Idioten. Früher hatte die Riesenmaschine auch bessere Kommentatoren (als sie noch nicht so kommerziell war).

23.04.2008 | 21:06

Kommentar #5 von mymanfriday:

glaube nicht, dass der fotograf auf pilzen war, ist die angelegenheit doch zu grau. urbane psylozibin bilder sehen doch gewöhnlich anders aus – man denke an das cover jamiroquai´s cover von "emergency on planet earth". der bandname kommt übrigens auch von einer nicht-urbanen stamm: den iroq

23.04.2008 | 21:47

Kommentar #6 von justuspeterbob:

eine frage: ist "irgendwem" eine spielerei der riesenmaschine?

23.04.2008 | 23:03

Kommentar #7 von Kathrin:

"von irgendwem" steht da halt, wenn der Kommentator keinen Namen angegeben hat.

23.04.2008 | 23:28

Kommentar #8 von #8:

Gut beobachtet #6! Logischerweise wäre das der nächste Schritt nach der Abschaffung von Smileys, Inflektiven und 'sz' sowie der Einführung vorgefertigter Meinungsangebote: der automatisch postende virtuelle Kommentator, der möglichst provokativ formuliert. Im übernächsten Schritt kostet Kommentieren dann Eintritt und Frau Passig, Herr Lobo und ihre Kollegen ziehen endgültig auf die Malediven.

24.04.2008 | 10:17

Kommentar #9 von Forscherglück:

#7 Kathrin, das glaube ich nicht weil wir doch dann wissen, dass der Kommentar "von irgendwem" kommt. Der schreibt hier übrigens öfters, der Schelm.

24.04.2008 | 12:33

Kommentar #10 von Eiseis:

Also ich muss jetzt mal was sagen. Ich bin kein Berliner. Ich arbeite seit 10 Jahren in der Medienbranche. Und ich mag die Riesenmaschine. Und ich mag Sascha und Kathrin. Weiter so, gut dass es euch gibt. Bussi.

24.04.2008 | 12:36

Kommentar #11 von irgendwem:

ich mache auch was mit medien!

24.04.2008 | 12:45

Kommentar #12 von justuspeterbob:

aha, ich begann nämlich, mich zu wundern, dass dieser "irgendwem" eigentlich nur negative kommentare über die riesenmaschine einträgt und dennoch immer wieder kommt. also mehrere unbekannte kommentatoren, das erklärt es dann. merci.
und: die abschaffung von inflektiven und smileys unterstütze ich, eintritt zahle ich durch den kauf der papierausgaben.

24.04.2008 | 12:49

Kommentar #13 von Magnus:

Gibt es denn nun einen TV-Spot dazu, der die Geschichte etwas erhellt, oder nicht? Eigentlich finde ich die ganzen "guckenden" Häuser ganz niedlich. Sie schauen aber eher ängstlich und entzetzt darüber, dass der "kleine" Qashqai wohl gleich eins von dem bösen Outer-Space-Hammer übergezogen bekommt. Es sieht nicht so aus, als könnte der Wagen das überstehen. Die Bildaussage des Plakats ist für mich also eher: Fahr bloss nicht mit einem Qashqai in die Stadt, das übersteht er nicht!

24.04.2008 | 14:08

Kommentar #14 von www.werbeblogger.at:

Für mich ergibt das Sujet nicht wirklich einen Sinn. Würde mich aber interessieren, was die dafür verantwortliche Agentur als Ansporn für dieses Plakat genommen hat.

24.04.2008 | 15:24

Kommentar #15 von zappo:

wieso, hab ich euch eigentlich nicht auf dem nullchecker-award getroffen, jungs?

24.04.2008 | 16:23

Kommentar #16 von irgendwem:

Verstehe nicht, wieso es keinen einzigen begeisterten Kommentar gab.

24.04.2008 | 17:33

Kommentar #17 von Fett geht [b]so[/b]:

Bemerkt denn niemand, dass der Eindruck eines Riesenhammers nur durch den Blickwinkel entsteht? Eigentlich nämlich spriesst dem debilen Robolümmel links ein Riesenrohr aus den Lenden. Und die arme, SUV-beäugende Kanalmuffe ahnt nichts Böses. Aufgepasst, Kanalmuffe, hinter Dir! möchte man da rufen.

24.04.2008 | 17:51

Kommentar #18 von irgendwem:

Das kann man ja auf fast allen Gebieten derzeit beobachten: Esoterik schlägt Vernunft: Alles wird gut, doch nichts wird besser.

24.04.2008 | 19:59

Kommentar #19 von LW:

#2. Wofür steht NFU? Ist das neuer Netzjargon? Meinem verkommenen Hirn fällt aus Lösung nur 'Now Fuck U' ein, Aufklärung ist also nötig!

26.04.2008 | 18:29

Kommentar #20 von blauminus:

ihr solltet euch das Bild mal genauer anschauen
oder eine brille kaufen gehen.

27.04.2008 | 00:06

Kommentar #21 von zappo:

eine kurze recherche ergab weitere in betracht zu ziehende möglichkeiten für nfu: national farmers union (farmer...könnte passen), norwegian association for development research (fällt raus), oder nix für ungut (langweilig)...mein favorit ist ganz klar: now fuck u! das werde ich jetzt auch öfter ma benutzen. nfu!

27.04.2008 | 14:45

Kommentar #22 von Felix:

"ich mache auch was mit medien!"
Ich manchmal auch

27.04.2008 | 19:05

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- mit Ultrastrahlen wegbratzeln

- Motorroller

- Bumspuppe aus Tofu

- Urgesundes| Ungesundes

*  SO NICHT:

- Whitesnake (langweilig)

- Januarigkeit

- Motorola

-


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Day the Earth Stood Still", Scott Derickson (2008)

Plus: 1, 11, 80, 93
Minus: 46, 168
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV