Riesenmaschine

24.07.2005 | 02:12 | Berlin | Alles wird besser | Selbstversuche

xplore05

In Berlin findet dieser Tage die xplore05 statt, "ein Wochenende mit 45 Workshops zur Kunst der Lust". Dass die Website wie auch im letzten Jahr etwas unbeholfen geraten ist, mag ebenso wie manche Workshopbeschreibungen ("In diesem Workshop wollen wir über die Eigen- und Fremdwahrnehmung unserer Schwänze sprechen. Wir werden sie in einem kleinen Ritual in geschützter Atmosphäre zeigen, berühren und an ihnen schnüffeln") dazu verlocken, das Ganze für großen Nillenkäse zu halten. Aber wer so denkt, der denkt verkehrt, das möge man mir bitte mal einfach so glauben. In einer Zeit, in der die Leute sogar Workshops belegen, in denen ihnen die korrekte Nordic-Walking-Technik beigebracht wird, ist es ja wohl kein bisschen absurd, auch mal an ein paar Workshops zu ungleich komplexeren Themen wie der Kopulation und ihrer anverwandten Gebiete teilzunehmen. Man kann bei solchen Veranstaltungen die allererstaunlichsten und nützlichsten Dinge erfahren, von denen hier geschwiegen werden soll, denn schließlich gibt es ja z.B. die xplore05, auf der jeder selbst herausfinden kann, wo das 21. Jahrhundert den Most holt.


Kommentar #1 von False:

Wow... aber abgesehen von diese doch sehr bizarren bizarren Workshops machen mir schon die Veranstalter irgendwie Angst!

24.07.2005 | 02:46

Kommentar #2 von Template-Ritter:

In der Bundeswehr machen sie auch alle möglichen Sachen anders als die meisten vernünftigen Menschen, ohne dass sie Gründe dafür nennen können oder wollen. Genauso wie die Riesenmaschine. Der von Aleks Scholz am 29.09.2005 um 18:44 veröffentlichte Beitrag "Ein Buchstabe weniger" illustriert das sehr schön.

23.12.2008 | 20:27

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- vergehen wie Rauch vor starken Winden

- Helloween

- Tallinngrad

- Fruchtfliegen ein Schälchen Salzmandeln hinstellen

*  SO NICHT:

- über Fremdwörter schmunzeln

- kompromisslose Ästhetik

- NoName-Hasen

- Halloween


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Psycho Raman", Anurag Kashyap (2016)

Plus: 3, 12, 42, 135, 138, 151
Minus: 103, 113, 194
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV