Riesenmaschine

02.09.2015 | 15:30 | Automatische Kulturkritik

"Edipo Re", Pier Paolo Pasolini (1967)

Plus: 3, 12, 14, 74, 101, 137, 138
Minus: 1, 4, 9, 27, 43, 44, 132, 142 doppelt, 155, 171, 184, 189
Gesamt: -6 Punkte

Kulturkritikautomat | Dauerhafter Link


16.08.2015 | 23:24 | Automatische Kulturkritik

"Cop Car", Jon Watts (2015)

Plus: 12, 21, 35, 45, 51, 119, 120, 151
Minus: 8
Gesamt: 7 Punkte

Kulturkritikautomat | Dauerhafter Link


16.08.2015 | 00:41 | Automatische Kulturkritik

"Some Kind of Hate", Adam Egypt Mortimer (2015)

Plus: 3, 15
Minus: 80, 99, 102, 130
Gesamt: -2 Punkte

Kulturkritikautomat | Dauerhafter Link


15.08.2015 | 19:13 | Automatische Kulturkritik

"Bite", Chad Archibald (2015)

Plus: 3, 11, 74, 137
Minus: 2, 7, 38, 51, 59, 118, 132, 163, 192, 209
Gesamt: -6 Punkte

Kulturkritikautomat | Dauerhafter Link


05.04.2011 | 09:46 | Alles wird besser | Sachen kaufen | Sachen anziehen | In eigener Sache

Die T-Shirt-Singularität ist da


Dieses T-Shirt kann man nicht kaufen. Es existiert nicht mehr.
Wenn den Inhaber eines englischen Landsitzes im frühen 20. Jahrhundert der Wunsch ankam, am nächsten Tag zu golfen oder Cricket zu spielen, mussten alle 20 Hausangestellten im Morgengrauen aufstehen und mit Nagelscheren den Rasen trimmen, ein für fast alle Beteiligten unschöner Zustand, der sich erst durch die Erfindung des Rasenmähers änderte.

Heute sitzen teuer ausgebildete Grafiker an teuren Designertischen in teuren Büros, nur um den ganzen Tag "I Herz Gelsenkirchen", Regenbögen und Bandnamen auf T-Shirts anzuordnen. Nach Feierabend müssen sie teure Getränke gegen den Kummer einnehmen, und nachts träumen sie in Comic Sans davon, dass Sumsen buper ist. Aber auch dieser quasi vorindustrielle Zustand hat jetzt ein Ende. Mitarbeitern der Riesenmaschine ist es gelungen, die Herstellung zeitgenössischer T-Shirt-Motive vollständig zu automatisieren. Die Zufallsshirt-Maschine erzeugt mechanisch aus einer zufälligen Kombination von Zufallsbild und Zufallstext in Zufallsschrift und Zufallsfarben ein nur ein einziges Mal existierendes Zufallsmotiv, das ebenso vollautomatisch von der Leipziger Firma Spreadshirt auf ein Kleidungsstück gestempelt und zugestellt wird. Nur beim Tragen ist noch der Einsatz von Menschen erforderlich. Die so erzielten Einsparungen werden direkt an die Käufer weitergegeben!

Die Auswahl von Zufallsshirt umfasst unendlich viele T-Shirts, das ist mehr, als in die meisten Kleiderschränke passt. Politik, Poesie, Abendgestaltung, nonkonformistische Provokation und süsse Tiere, die Maschine deckt alle wichtigen Shirtaussagenbereiche des 21. Jahrhunderts ab. Die Grafiker atmen auf und können sich nun ungestört dem Layouten von Flyern, Konzertplakaten und grossformatigen Büchern über Flyer und Konzertplakate hingeben. Ein paar Tage noch, bis jemand eine Flyermaschine, eine Konzertplakatmaschine und eine Designbuchmaschine auf den Markt wirft.


*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Peeptoe-Show

- Island in toto

- gewaltabschöpfende Massnahmen

- ABC-Waffeln

*  SO NICHT:

- Titanzähne

- Kommunisten im Spindler & Klatt an der Kasse

- Verschlechterungen

- letzte Runde


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Office", Won-chan Hong (2015)

Plus: 11, 12, 24, 31, 42, 49, 117, 142, 162
Minus:
Gesamt: 9 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV