Riesenmaschine

25.07.2005 | 03:22 | Alles wird besser | Vermutungen über die Welt

Schluss mit Prokrastination im Weltall


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Immer mehr deutet darauf hin, dass doch noch zu meinen Lebzeiten ein Mensch den Mars betreten wird. Mit überwältigender Mehrheit wurden letzte Woche die leicht größenwahnsinnigen Pläne von Präsident Bush vom Kongress bestätigt, und um es gleich klarzustellen: Das ist richtig und gut. Klar weiß niemand so recht, was das alles kosten soll, und natürlich kommt sofort der Einwand, dass man mit dem Geld auch endlich mal was gegen dieses ganze Elend undsoweiter, aber andererseits: Jeder Dollar, der in der Raumfahrt landet, kann nicht mehr für, sagen wir, Liegefahrräder oder Wasserstoffbomben ausgegeben werden. Wir müssen aber aus einem anderen Grund unbedingt zum Mars. Ich habe genug davon, mir von meinen Urahnen von der Mondlandung oder vom Zweiten Weltkrieg vorschwärmen zu lassen und andächtig vor Kolumbus-Denkmälern auszuharren. Wovon sollen wir bitte unseren Enkeln erzählen? Wie wir uns einst an Bahngleisen festketten ließen? Wir laufen Gefahr, als "Generation der Prokrastination" in die Geschichte einzugehen, man wird sagen, dass wir wohl abundan vorhatten, etwas wirklich Großes zu tun, aber dann, wisst ihr, ach, später vielleicht. Und außerdem ist es auf dem Mars nicht so verdammt heiß wie bei uns.


Kommentar #1 von Mcsimilian:

Wir waren doch die ersten Massenvernetzten und haben das Infofiltern erfunden!(wer hats ...?) Unsere Eltern hören doch noch auf alles, was bei Christiansen erzählt wird.
Zumindest werde ich das mal erzählen.
Auch wenn das mit dem Aktivitätsfiltern noch nicht so ganz, so doch die Zuhörerproduktion hoffentlich noch ...

25.07.2005 | 16:26

Kommentar #2 von hn3000:

Und dass das Geld nicht für Liegefahrräder ausgegeben wird halte ich für eine Legende -- das meiste von dem vielen Geld bekommen doch sicher die Leute, die das Programm durchführen, z.B. die Designer der "Raumschiffe" oder die einfachen "Space-Shuttle-Technicians". Und wofür geben die das Geld aus? Richtig: für schlecht konstruierte Swimming Pools ( http://flickr.com/photos/forthebirds/sets/504401/ ) und für Liegefahrräder (das müsst Ihr mir jetzt einfach mal glauben). Versteht mich nicht falsch -- ich finde das in Ordnung so. Aber es ist eben so.

28.07.2005 | 17:08

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Fantasy Stud

- Sturmklopfen

- Texte entfloskeln

- wilde Spekulationen

*  SO NICHT:

- lauwarmes Walfischeis für Lordi

- Rosinenpicking

- Fantasy Dud

- Sturmklingeln


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"JCVD", Mabrouk el Mechri (2008)

Plus: 3, 10, 46, 59
Minus: 160
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV