Riesenmaschine

30.07.2005 | 13:54 | Anderswo | Nachtleuchtendes | Sachen kaufen

2003 UB313, der zehnte Planet


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Wie erst gestern bekannt wurde, ist bereits Anfang des Jahres irgendwo hinter Pluto im Kuiper-Gürtel mal wieder ein neuer Himmelskörper aufgetaucht. Im Gegensatz zu den zuletzt dort gesichteten und nach Automarken benannten Quaoar und Sedna, die dann doch mehr der Asteroidengattung zugeschlagen werden mußten, hat das neue Objekt gute Chancen, als richtiger Planet anerkannt zu werden und die astrologischen Vorhersagen der vergangenen fünfhundert Jahre ungültig machen. Es ist etwa anderthalb Mal größer als Pluto, befindet sich in 14,5 Milliarden Kilometern Entfernung von der Erde und bewegt sich quälend langsam. Sein vorläufiger Name ist 2003 UB313, und aus technischen Gründen hat sich Michael Griffin von der notorisch finanzschwachen NASA diesmal entschieden, die Namensrechte gegen Ende des Jahres auf ebay versteigern zu lassen. Wenn Sie also nicht wollen, daß an Ihrem Abendhimmel bzw. im vierten Haus Ihres zweiten Aszendenten demnächst so etwas wie Muammar al-Qaddafi, Pepsi light, Thyssen-Bornemisza oder Lotto King Karl aufkreuzt, können Sie schon mal anfangen, Geld zu sparen. Sie werden dafür im Gegenzug vermutlich auf ein bis zwei Heliporte verzichten müssen.


Kommentar #1 von Aleks:

Ich verstehe das nicht. Ich bin enttäuscht, verwirrt und verstehe das nicht. Da findet man mitten im Sommerloch einen neuen Planeten und das einzige, was die NASA publiziert, ist eine magere Bilderserie, auf der man angeblich erkennen kann, wie sich der Planet relativ zu den Sternen "bewegt". Und dann sieht man drei anscheinend fast identische Bilder. Gerade habe ich nachgemessen, dass er sich tatsächlich bewegt, nämlich 4 Pixel nach rechts und 5 Pixel nach unten, aber wer kann das sehen? Was viel eindrucksvoller ist: Offenbar zeigt die Bilderserie schräg rechts unter dem "Planeten", einen kleinen Stern, der mit voller Wucht in einen größeren hineinrast. Aber darüber spricht wieder niemand.

30.07.2005 | 22:15

Kommentar #2 von Aleks:

Sternzeichen Skorpion, Aszendent Jupiter, Xena im vierten Haus. So wird es schon bald in Horoskopen zu lesen sein.

31.07.2005 | 05:03

Kommentar #3 von Christoph Schulte-Richtering:

Keine Ahnung, wo der Xena-Link da oben hinführt (Lahmarschige Ladezeiten, aufgegeben), ist aber auch egal. Denn natürlich wird der Planet Golden-Palace.com heißen.

01.08.2005 | 15:50

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Rauriser Literaturpreis 2006 an Kristof Magnusson

- Ruhe und Besonnenheit

- Hollywood Chewing Gum

- Interkontinentalfrisbees

*  SO NICHT:

- Strahlkotzen

- Klempnerfalte

- Kremierungskosten nach Aussehen

- Smithville (Texas) Chewing Gum


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Four Lions", Chris Morris (2010)

Plus: 1, 3, 8, 21, 24, 25, 31, 37, 69, 80, 89, 97, 116, 132, 138
Minus: 27, 64 doppelt, 117
Gesamt: 11 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV