Riesenmaschine

31.07.2005 | 12:46 | Anderswo | Alles wird besser | Vermutungen über die Welt

Zukunft war früher

Wie es um den ästhetischen Fortschritt in den letzten 35 Jahren bestellt ist, davon kann man sich derzeit im vierten Stock der „Beijing Planning Exhibition Hall" ein Bild machen. Dort ist das begehbare Modell eines „Zukunftshauses" ausgestellt, das die britische Stararchitektin Zaha Hadid entworfen hat (u.a. Vitra-Feuerwache, Weil am Rhein; Contemporary Arts Center, Cincinnati; Stage Design für die Pet Shop Boys World Tour 1999/2000). Das schöne weisse Interieur aus Hartplastik erinnert uns verdammt an die Ausstattung der 1968 bzw. 1971 gedrehten Kubrick-Filme „2001: A Space Odyssey" und „A Clockwork Orange". Ähnlich gestylte Zukunftshäuser (z.B. das "Futuro"-Haus der Finnen Suuronen und Ronkka) waren zu dieser Zeit übrigens auch in Deutschland zu sehen: Auf der ersten (und leider auch letzten) „Internationalen Kunststoffhausstellung", die 1971 in Lüdenscheid stattfand.

Die „Ika `71" warb seinerzeit mit dem Satz „Es ist nicht weit bis Lüdenscheid". Entschieden weiter scheint der Weg zu einer neuen architektonischen Ästhetik zu sein, wie man eben jetzt in Peking, dem Lüdenscheid von heute, deutlich sehen kann. Bis er beschritten worden ist, gehen wir einfach mal davon aus, dass unsere Zukunft in der Vergangenheit liegt, wo sie gerade mal drei Jahre dauerte. Aufregend ist das nicht, besonders nicht für alle, die heute etwas jünger sind. Für die Älteren unter uns (so ab Jahrgang 1950, dem Geburtsjahr von Frau Hadid) aber haben Zukunftsvisionen wie diese etwas anheimelnd Beruhigendes.

Christian Y. Schmidt | Dauerhafter Link | Kommentare (2)


Kommentar #1 von Martin:

Auf dem ehemaligen Ika-Gelände habe ich mit Carsten "Shlizzy" Bitzhenner meine Kindheit verbracht. Die Betonfundamente sind heute noch zu besichtigen und in etwa so eindrucksvoll wie die Pyramiden von Gizeh, obwohl sie nur noch von der Stadt benutzt werden um Schuttberge und Grünabfälle endzulagern.

05.08.2005 | 12:01

Kommentar #2 von Len:

http://www.futurohouse.com

21.08.2005 | 22:50

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Puddingbrumsel

- Schnurfüssler und Saftkugler

- Catch 23 (selbstlösendes Problem)

- Wolkendecke neu beziehen

*  SO NICHT:

- sich ernst über/mit Sarah Kuttner unterhalten

- Bibergeil (in Wirklichkeit ungeil)

- Das Corps

- Puddingnazi


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Road Games", Abner Pastoll (2015)

Plus: 3, 5, 35, 42, 67, 104, 119, 122, 135, 144
Minus: 1, 3, 8, 14, 33, 35, 198, 209
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV