Riesenmaschine

12.01.2006 | 15:54 | Was fehlt | Listen

Masseinheiten für Gefühle


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Die zunehmende Verwissenschaftlichung unserer Gesellschaft verunsichert immer mehr Menschen. Eigenschaften, die wie Emotionen oder Überzeugungen, also Soft Skills, nicht in Zahl und Grad gemessen werden können, gelten nichts mehr oder werden als unglaubwürdig gebrandmarkt. Bei der Erklärung für Fehlzeiten beim Arbeitgeber etwa steht man mit einem "Ich fühlte mich nicht so wohl" als Trottel da, während eine Ausrede vom Format "Mir ist ein 16-Tonnen-Gewicht auf den Kopf gefallen" wegen ihrer eingängigen Messbarkeit problemlos akzeptiert wird. Als Gegenmassnahme soll hier ein Entwurf der Riesenmaschine dienen, Gefühlen endlich verlässliche Masseinheiten zu verpassen und so eine weltweite Renaissance d'Émotions einzuleiten. Damit wie bei den meisten Reformen der zweite Schritt auch hier vor dem ersten getan wird, möchten wir zunächst die Namen der neuen Einheiten vorschlagen, bevor eine internationale, paritätisch besetzte Gruppe von Wissenschaftlern daran arbeitet, der Übermacht der Wissenschaft Einhalt zu gebieten und dem Gefühl auf solide messbarer Basis wieder mehr Gehör zu verschaffen:

Angström
Verfahrenheit
Kilogram
Milliebe
Ohmg
Zuneigungswinkel

Weitere Masseinheiten für Gefühle können hier vorgeschlagen werden, wir werden dann dafür Sorge tragen, dass sie in der Feststellungskommission vorgelegt werden. Bewerbungen für die Feststellungskommission ebenfalls hierhinein (angemessene Begründung zwingend erforderlich).


Kommentar #1 von Klaus Bärbel:

ungevolt
amperdu
ohmmacht

12.01.2006 | 16:08

Kommentar #2 von irgendwem:

Kiloherz
Hassla
Kelwahn
Grauss
Ekelvin
Bruttoregisterwonne

12.01.2006 | 16:43

Kommentar #3 von Ui:

Arfekt
Liebecquerel
Liebarrel
Aversievert

12.01.2006 | 16:47

Kommentar #4 von Sascha Lobo:

Ohmmacht, Aversievert, Grauss sind gut, Ekelvin ist super, Bruttoregisterwonne ist sehr geil. Mal so als Zwischenstand.

12.01.2006 | 18:19

Kommentar #5 von docflo:

hektospasscal
abgefahrenheit (is aber nicht von mir)

12.01.2006 | 20:26

Kommentar #6 von Lotta:

ennuinch
lebensmy
hurratü
reizbar

12.01.2006 | 21:56

Kommentar #7 von irgendwem:

Depribel
Euphohm
Ihhh-Optrie
Hystesla
Meter/Tränensäule (mTS)
Zeter/Sekunde (z/s)
prozac per hour (pph)

13.01.2006 | 00:05

Kommentar #8 von snlr:

Verpenntropie
Bars
IN (z.B. A4)

13.01.2006 | 02:56

Kommentar #9 von Pia:

Qualorie
Nervenstärke
Hektorheit

13.01.2006 | 08:32

Kommentar #10 von Sascha Lobo:

Weiters in die Internationale Vorschlagsliste aufgenommen werden:
Reizbar
Depribel
Zeter/Sekunde
Bars
Qualorie
Hektorheit

13.01.2006 | 10:42

Kommentar #11 von irgendwem:

Arrrrr
Gigaleid
Milligrimmm

13.01.2006 | 11:54

Kommentar #12 von der Frau Rauscher ihrn Mann:

Nette Idee, nur ohne Berechnungsgrundlage wird das wohl nix – also zettBeh:
Depribel = Negative Spannung x Dauer pro qcm Nervenkostüm
Bruttoregisterwonne = Durchschnittliche Anzahl der verdrängten Alltagsmistigkeiten (gewogenes Mittel) x Federweg des eigenen Ganges ohne Berücksichtigung etwaiger Stimmungsaufheller (= brutto)
Nur so gelingt der phönixhafte Aufstieg aus populär-physikalischen Niederungen – wo sind sie denn, die Damen und Herren Physik-LK'lerInnen?

13.01.2006 | 13:49

Kommentar #13 von MomoRules:

Feelometer – Masseinheit für die Gefühlsintensität bei Langzeitbeziehungen
Sickunden – Dauer von starken Unwohlseinsgefühlen
Verführteltakt – die rhythmische Abfolge der Bereitschaft, sich auf neue, amouröse Abenteuer einzulassen (das Gegenteil von Freifühlteltakt, also dem Verzicht genau darauf und den sich daraus ergebenden emotionalen Nein! – Vielleicht doch?-Schwankungen, denen man dabei unterliegt)
Rätsibel – die Intensität gefühlter Ratlosigkeit angesichts fataler Kulturphänomene, so z.B. der allgemeinen Quantifizierung

13.01.2006 | 13:51

Kommentar #14 von der Frau Rauscher ihrn Mann:

genau – so kommen wir langsam in die richtige Richtung:
1 Sickunde = 1/60 Miesnute = 1/3600 Flautunde

13.01.2006 | 14:46

Kommentar #15 von irgendwem:

Das ist alles so haarsträubend schrecklich, sind das die Leute die Freitags immer diese langweiligen Rätsel im SZ Magazin lösen?

13.01.2006 | 15:37

Kommentar #16 von irgendwem:

Nein, Schnullerbacke, ich loese keine Raetsel, nicht mal langweilige.
Und nun erst recht:
Wollt – Einheit der Spannung zwischen Gewolltem (viel) und Erreichtem (wenig).
Siemens – Einheit des Leidwerts.
Und – tut mir leid (Wert: ca. 2-3 Siemens), aber ein Zuneigungswinkel ist keine Einheit, sondern eine metaphysikalische Groesse, die in speziellen
Grad gemessen wird. Gelegentlich werden Dinge wie
Verwandtschaftsgrad benutzt.

13.01.2006 | 16:51

Kommentar #17 von LI:

Bunnygramm
(Etwa in: Diese Rede hat ein Gewicht von 500 Bunnygramm)

15.01.2006 | 00:53

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- vor dem Spiegel posen

- Aufbohren

- Saisonangebote nutzen

- Teppichpuder

*  SO NICHT:

- barren (Pferden die Beine brechen)

- verbales Tatü-Tata

- nicht handeln auf'm Flohmie

- Besuch beim Psychologen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Crawl", Paul China (2011)

Plus: 22, 37, 55, 80, 119, 135, 141, 151
Minus: 43, 61, 118, 191, 205
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV