Riesenmaschine

27.02.2006 | 15:16 | Zeichen und Wunder | Vermutungen über die Welt

Generation Wenge

Unter dem Titel "Stylisch & modern – unsere neuen Restaurant-Designs" klärt uns McDonald's im Rahmen einer vierseitigen Beilage zur Bild am Sonntag über ein Phänomen auf, das auch der Riesenmaschine bereits aufgefallen ist, nämlich: "Mode und Lebensstil der Menschen verändern sich laufend". Daher hat man einige neue Restaurant-Designs eingeführt, "denn eine moderne und angenehme Atmosphäre gehören heute zu einem Restaurantbesuch dazu". In bereits 249 Restaurants sind die neuen Designwelten "im Stil von 'Alpin', 'Collingwood', 'Chicago', 'Generation Wenge', 'America' oder 'New World'" zu sehen – wir müssen ja nicht alles verstehen, aber "Generation Wenge" ist offenbar eine derart neue Designwelt, dass noch nicht mal Google mehr als zwölf halbherzige Deutungsvorschläge macht.

Der einzige mit viel gutem Willen denkbare Kandidat, das schwarzbraune Tropenholz Wengé kann, siehe Abbildung, kaum gemeint sein (würde dann allerdings Paul Noltes "Generation Reform" an Abwegigkeit der Generationenkonstruktion mühelos überbieten). Service der Generation Birkenfurnier: Bis zur offiziellen Stopfung unserer Bildungslücke durch die McDonald's-Presseabteilung wird mit "Generation Wenge" provisorisch der Sachverhalt "Sitzen auf Aschenbechern in einem CeBit-Stand aus den 80ern" bezeichnet. Wahrscheinlich schon bald das nächste grosse Ding in Berlin-Mitte, also aufgepasst!


Kommentar #1 von docflo:

wie? keine mcdoofs mit wohnzimmeratmo?

27.02.2006 | 15:36

Kommentar #2 von Graf von Rotz:

Anstatt den Innenraum ihrer Fetttempel neu aufzuplostern sollte die grosse Familie McDonalds lieber mal ihre Gäste neu designen.
Wesentlich sinnvoller wäre auch eine Verbreiterung der McDrive Strassen welche mit meinem Rolls Royce Phantom IV sehr schwer passierbar sind.

27.02.2006 | 16:12

Kommentar #3 von Alpin-Fan:

Es gibt einen Ski-Ort namens Nesselwengle, wird evtl. auch Nässelwängle geschrieben. Ob das damit wohl etwas zu tun haben könnte?

27.02.2006 | 16:54

Kommentar #4 von Generation Ipé:

Ich aber sage Euch: Ipé ist das Wenge der kommenden Trendsaison. AD, das Architektenpornomagazin, in seiner neusten Ausgabe (2/2006, S. 52): "Die Säle sind mit Ipé-Holz verkeidet, das zurzeit als sehr chic gilt."

28.02.2006 | 16:47

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Bauchkastensystem

- 17.000 Euro einen guten Mann sein lassen

- Mädchen kennenlernen

- Teppichpuder

*  SO NICHT:

- Panic Button verschlampen

- Unterlippenbärtchen (der neue Klobrillenbart)

- zu didaktischer Kniff

- scheinzahm


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Free Rainer", Hans Weingartner (2007)

Plus: 33
Minus: 33, 55, 56, 62, 84, 99, 102, 111
Gesamt: -7 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV