Riesenmaschine

24.03.2006 | 02:39 | Nachtleuchtendes | Alles wird schlechter

Golfkrieg=Starwars


Teuerste Driving Range aller Zeiten (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Einen neuen Trend zur Belebung der einstmaligen Publikumsattraktion "Russisch Roulette" hat sich die kanadische Firma Element 21 ausgedacht. Ein neuartiger Golfball aus dem seltenen Metall Scandium soll mit einem ebenfalls neuartigen vergoldeten Golfschläger ins All geschossen werden, und zwar von der Internationalen Raumstation ISS aus, die man sich regelmässig am Sternhimmel im heimischen Wohnzimmer ansehen kann. Man muss dazu zwei Dinge wissen: Zum einen soll der Ball zwar mehrere Milliarden Kilometer rund um die Erde fliegen, mit einem Sender ausgestattet, damit man weiss, wo er gerade ist, aber die genaue Flugbahn ist einigermassen unvorhersehbar (hängt ja auch von vielen Dingen ab, z.B. Abschlag, Schwerkraft, Mondphase). Zum anderen können schon wesentlich kleinere im All herumfliegende Metallteile die Aussenhaut der ISS penetrieren und damit, man kennt das aus schlechten Katastrophenfilmen von Flugzeugabstürzen, das gesamte grosse Ding unweigerlich zerstören. Jegliches humanoides Leben in der Raumstation wäre dauerhaft und zuverlässig vernichtet. Und weil der Plan so unsäglich bescheuert und hirnrissig klingt, hat die russische Raumfahrtbehörde, seit jeher Freund interessanter Todesursachen, schon zugestimmt, und man wartet jetzt nur noch auf die Sicherheitsanalyse der Skeptiker von der NASA. Der Mann, der über die Zukunft der ISS entscheiden wird, über Sein oder Nichtsein von 100 Milliarden Dollar, der Mann mit dem Finger am Abzug oder eher am Golfschläger, heisst Pavel Vinogradov. Vinogradov. Muss man sich einprägen.


Kommentar #1 von tre:

der golf könnte die iss nur mit etwa der abschlagsgeschwindigkeit treffen, da das potential das gleiche ist.
Kleine teile aus dem all haben eine deutlich grössere geschwindigkeit, mehrere 10 km pro sek.

24.03.2006 | 11:35

Kommentar #2 von Grotto Olm:

Ich glaube, das ist etwas zu einfach gedacht, Potential hin oder her.

24.03.2006 | 15:08

Kommentar #3 von irgendwem:

käme das nicht darauf an, in welcher richtung der abschlag erfolgt? oder ist das jetzt zu einfach gedacht?

24.03.2006 | 18:21

Kommentar #4 von Einfachdenker:

Nehmen wir mal an, der Ball umkreist die Erde auf der gleichen Höhe, wie die ISS, was ja Vorraussetzung für eine Kollision ist, dann ist es eigentlich ziehmlich schnuppe, in welche Richtung der Abschlag erfolgt. Die Flugbahnen kreuzen sich, nur müssen halt mal beide zur gleichen Zeit am Kreuzungspunkt sein, damits knallt(natürlich nur in der ISS, draussen hört man ja nüscht). Da die ISS mit ca.28000km/h unterwegs ist und der Golfball vielleicht mit popeligen 200, könnt ich mir schon vorstellen, dass da genug Energie für ein hübsches Loch frei wird. Aber vielleicht ist ja grad wem langweilig, der in Physik besser aufgepasst hat, als ich.

24.03.2006 | 18:36

Kommentar #5 von Aleks:

Hier offenbaren sich ja so erbaermliche Kenntnisse, dass man quasi zum Kommentieren gezwungen wird.
a) Wenn der Golfball von der ISS abgeschlagen wird, hat er hinterher die Geschwindigkeit der ISS plus die Abschlaggeschwindigkeit, die sehr viel kleiner ist, also insgesamt viele tausend km/h.
b) Wichtig beim eventuellen Zusammenstoss ist aber die relative Geschwindigkeit, und dafuer muesste man die Abschlagrichtung wissen, denn aus dieser ergibt sich der Kollisionswinkel. Floege der Ball exakt auf derselben Bahn wie die ISS, wuerden beide maximal mit der Abschlaggeschwindigkeit zusammenstossen.
c) Viel wahrscheinlicher ist es aber, dass der Ball irgendwo hin fliegt, so dass seine Flugbahn um die Erde vollkommen anders aussieht als die der ISS, also in Radius, Bahnneigung, Exzentrizitaet. Im Prinzip ist jeder Kollisionswinkel denkbar, damit auch Geschwindigkeiten von vielen tausend km/h, aber natuerlich nur, wenn sich Ball und ISS nochmal begegnen.
d) Noch wahrschienlicher ist es daher, dass der Ball gar nicht weit wegfliegt, sondern gleich beim Abschlag irgendein Teil der kompliziert geformten ISS trifft.
So sieht's aus.

24.03.2006 | 22:28

Kommentar #6 von Thomas von Aquin:

Und wenn die ganze Kacke noch im Sonnensystem rotiert und dieses wieder rotiert in der Galaxie und diese wiederum..., etc.pp., welche Geschwindigkeit hat der Ball dann in Bezug auf wasweissich?

25.03.2006 | 02:27

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Salatsaucen mit Fischfond (Japan)

- Unterhaltungskonserven

- Substanz-Akzidenz-Ontologie (wieder mächtig im Kommen)

- MTV so lala finden

*  SO NICHT:

- Drosseln auswringen

- Hasssalat

- Unterwandern als Volkssport

- Ronald Rippchen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Bone Tomahawk", S. Craig Zahler (2015)

Plus: 14, 23, 24, 33, 34, 38, 80, 84, 89, 112, 132, 156
Minus: 7, 43, 99, 118, 138, 166, 183, 184, 202, 214 doppelt
Gesamt: 1 Punkt


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV