Riesenmaschine

03.06.2006 | 17:54 | Anderswo | Essen und Essenzielles

Die Eismeister


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Wie müssen sie leiden, die Jungs und Mädels in der Produktentwicklung von Unilever/Magnum, dass ihnen als Gipfel des Luxus nichts anderes einfällt als ihre klobigen Eislutscher, die in erster Linie aus aus Rindernasen gewonnenem Fett und Zucker bestehen, und in flüssigen Stickstoff getaucht werden müssen, damit sie beim Abbeissen knacken – als einziges Feature. Wie müssen die japanischen Eisentwickler angesichts dieser Tristesse lachen, denn mit solch vulgären Fettlutschern kann man dort keinen mehr hinterm Ofen hervorlocken. Die Palette der angebotenen Sensationen reicht in der vegetarischen Abteilung vom Kartoffel-, Knoblauch- und Salateis über das Tinteneis, Seideneis, Meerwassereis und kittfarbenem Kohleeis (Bild) bis zum Waleis und dem unschlagbaren Rohen Pferdefleischeis. Hey, wenn man so was hier ins Kühlregal stellt, wird man verhaftet! Und damit nicht genug, sie machen selbst aus Matratzen Eis, und das Eis namens Finland ist mit Xylitol versehen, einem im Blumenkohl und in Birken vorkommenden Süssstoff, der die Anfälligkeit für Mittelohrentzündungen bei Kindern verringert, und die 100%ige Kariesreduktion möglich macht. Der Sommer kann kommen. Aber bitte nicht mit Magnum, Freunde.


Kommentar #1 von Kenji Jaxon:

a) "kittfarben" ist mein neues Drittlieblingswort. Chancen auf die zwei.
b) Die Wortspielsensoren melden einen Schwerstalarm im weiträumigen Bereich um Waleis, Walei, Walhai und vereiste Eier eines Walhais ist der Wallachei.
c) Ein sehr schöner Beitrag. Bitte jetzt den Sommer langsam kommen lassen.

03.06.2006 | 20:14

Kommentar #2 von Innes Smith:

Hey Tex !
How are you? Apologies for gatecrashing your ponderings on vile ice-cream.
Just thought I'd say hello.
I'm now doing radio comedy for the BBC – and still doing CNUT (but not as much as I should).
Hope all is well in Vienna!
Regards,
Innes

04.06.2006 | 01:15

Kommentar #3 von TR:


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Mozart und
Cnut.
Hi Innes, I´m fine thank you, we are planning to reform Mäuse, our last concert was that one with the schoolkids, the sleepingbags and the motorbike on stage. Why is Dave holding your Penis, Innes?
All the best
Tex

04.06.2006 | 08:05

Kommentar #4 von Uwe Keim:

Ist das mit den "Rindernasen" ernst gemeint?

04.06.2006 | 09:47

Kommentar #5 von Conny:

Wo haben die denn das gefunden? Sowas hab ich hier in Tokyo noch nicht im Supermarkt gefunden. Komisch! Und Tatamis sind keine Matrazen. Entschuldigt, wenn ich grade so besserwisserisch bin, aber mich nervt, dass die Europäer Japan immer so total abgedreht und verrückt darstellen, aber die Hälfte nur irgendwelche Randerscheinungen sind.

04.06.2006 | 11:55

Kommentar #6 von TR:

Natürlich gibts das Eis in einem Supermarkt, nämlcih in Ikebukuro in der Lebensmittelabteilung von Mitsokoshi, und auch wenn Tatamis keine Matratzen sind, dann sind sie Matten, und das klingt ja noch absurder, weil es an Fussmatten erinnert. Nicht nervend, sondern putzig sind aber auch immer die Nichtjapaner, die glauben prima assimiliert zu sein, aber nicht mal ansatzweise einen Schimmer von den Abgründen, Zweifeln und Zwängen des Landes haben, aber sich bemüssigt fühlen "ihr" Land verteidigen zu müssen. Aber, Connyschatz, so geht es in Island oder Papua Guinea wohnenden Ausländern auch, nur dass diese Länder vergleichsweise weniger Skurriles hergeben.

04.06.2006 | 12:46

Kommentar #7 von kosmar:

ich finde du tuts unrecht. immerhin gibts magnum mandel. und weiss. ne.

04.06.2006 | 15:00

Kommentar #8 von TR:

Also eine Mandel mit Rohem Pferdefleisch zu vergleichen ist schon sehr gewagt. Und wenn "weiss" noch als Exotisme irgendwo gelten kann, dann allenfalls in diesen perversen Karpfenködern

04.06.2006 | 15:16

Kommentar #9 von Conny:

Ich weiss, dass ich nicht assimiliert bin. Ich kann ja noch nicht mal die Zeitung lesen. ^^
Schade Mitsokoshi gibts bei mir in der Nähe leider nicht. Die Abgründen, Zweifeln und Zwängen würden mich aber echt mal interessieren.
Viele Grüsse
(Biste Japaner? Oder schon ewig da?)

04.06.2006 | 16:13

Kommentar #10 von TR:

Schon ewig da.
Ich kann Dir TOKYO TANGO von Uwe Schmitt empfehlen, ein ausgezeichnetes Buch über einen sich zu assimilieren versuchenden und immer wieder scheiternden Deutschen in Japan

04.06.2006 | 16:19

Kommentar #11 von Conny:

Was arbeitest du denn? Bist du zufällig bei Bosch oder so? Auch erstmal witzig, dass ich das erste mal auf diese Seite komme und gleich jemanden aus Tokyo treff. Ich mach grade nur ein Working Holiday. Bin in Sumidaku. Ist ziemlich vergettot hier.
Viele Grüsse und Gute Nacht

04.06.2006 | 16:56

Kommentar #12 von TR:

Nein, ich bin nicht bei Bosch, ich bin bei "Kinder von Maersk"

04.06.2006 | 17:00

Kommentar #13 von Conny:

Was ist denn das? Hab ich noch nie von gehört.
Viele Grüsse

04.06.2006 | 17:05

Kommentar #14 von TR:

Wir betreuen Kinderprojekte für Angestellte von Maersk in Japan

04.06.2006 | 17:15

Kommentar #15 von Conny:

Well, what an interesting page. Ich hab da auch eine: www.japanssmile.com , Blog und so, damits zuhause keine Krisen gibt. Naja, vielleicht treffen wir uns ja nochmal bei der Riesenmaschiene.
Gute Nacht

04.06.2006 | 17:23

Kommentar #16 von TR:

Gute Nacht, Conny, ich werde Dich und die Zeit mit Dir nie vergessen.

04.06.2006 | 17:45

Kommentar #17 von Stephan:

mich würde auch interessieren, ob das mit den Rindernasen ernst gemeint ist? Gibt's dazu mehr Infos?

04.06.2006 | 18:49

Kommentar #18 von bernfried gelsenkirch:

ich frage mich gerade, ob dieser satz mit den rindernasen, ob der tatsächlich ernst gemeint sein könnte, können sie das näher erläutern, herr tribunowitz?

04.06.2006 | 18:54

Kommentar #19 von TR:

Ja, kann ich schon aber warum sollte ich?

04.06.2006 | 21:59

Kommentar #20 von Stephan:

naja, keine Ahnung, warum Du solltest.. warum denn nicht?

05.06.2006 | 11:38

Kommentar #21 von TR:

naja, wenn Du keine Ahnung hast, dann stellt sich ja schonmal die Frage, ob ich soll oder nichtsoll nicht, nicht wahr?

05.06.2006 | 12:29

Kommentar #22 von Stephan:

naja nochmal, hmmm, na gut!
'Keine Ahnung' war vielleicht etwas untertrieben und eine etwas trotzige Reaktion auf Dein 'leck mich doch, wieso sollte ich'. Aber vielleicht war das wiederum ja nur von mir missverständlich projiziert. Sowas soll's geben An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde. .
Jedenfalls würd ich der Nahrungsmittelindustrie das mit den Rindernasen durchaus zutrauen.. nach Quark aus Federn (oder Krebsfleisch aus Fischmehl, Geliermittel aus Knochen, Aromen aus Abfällen der Papierindustrie, Aromastoffen aus Tier-/Menschenhaaren uswusf.) würd mich Fett und Zucker aus Rindernasen durchaus nicht überraschen.. Jedoch hät ich gern mehr Infos dazu. Einfach so eine Behauptung im Raum ist mir etwas zu vage, aber trotzdem LEIDER ziemlich glaubwürdig :-/
Es wäre jedenfalls NETT von Dir, wenn Du dazu mehr Infos rausrücken könntest! So, war das jetzt ein Grund? An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.

05.06.2006 | 14:05

Kommentar #23 von Ruben:

Wie geht das eigentlich mit diesen überflüssigen Smileys? Mal ausprobieren: An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.

05.06.2006 | 15:46

Kommentar #24 von Ruben:

Hier scheint es eine rundumversorgende Leserbetreuung zu geben: Soeben wollte ich einen kurzen Ausdruck der Freude über stattgehabten Smiley-Erfolg hineinkleistern, und was kommt: "Leider war Ihr Kommentar für die Riesenmaschine zu wenig gehaltvoll."
(Gramerfüllt links ab.)

05.06.2006 | 16:00

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Kerbholz vor der Hütte

- Klorollensammlung wegschmeissen

- Gemüse wegen der Farbe kaufen

- Expedition Ngorongoro

*  SO NICHT:

- Intelligent Design (USA)

- Sperrholzimitat

- Marmorkuchentrockenheit

- Brehms Tierwelt


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Sukiyaki Western Django", Takashi Miike (2007)

Plus: 8, 11, 14, 55, 67, 74, 79, 80, 103
Minus: 1, 75, 116
Gesamt: 6 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV