Riesenmaschine

26.06.2006 | 06:04 | Berlin | Sachen anziehen

Höfliche Fans


Mit blossem Auge kaum zu erkennen: getarnter Fussballfan (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Braun-grüne Tarnanzüge mögen im Einerlei der schmutzigen und einfallslosen Natur gut funktionieren. Im blinkenden und farbenfrohen Umfeld einer pulsierenden Metropole hingegen wirken sie eher auffällig und oft auch übertrieben martialisch. Eine Wirkung, die man gerade dann vermeiden möchte, weilt man zu Gast bei Freunden.
Wie es auch anders geht, zeigt dieser höfliche kroatische Fussballtourist, der sich dank guter Beobachtungsgabe und vorbildlicher Anpassungsbereitschaft geschmeidig in das gastgebende Strassenbild einfügt.


Kommentar #1 von irgendwem:

Pah, keine weissen Socken in den Sandalen. Sieht man doch auf den ersten Blick, dass der nicht von hierzulande ist!

26.06.2006 | 09:12

Kommentar #2 von derdickemann.blogspot.com:

Zudem fehlt die obligatorische Bierflasche.
Lobeswert anzuerkennen wäre es, wenn die Container von der Berliner Stadtverwaltung gemietet worden wären, um die Tarnung direkt mit sich führen zu können. Schliesslich ermangelt es unserer Hauptstadt doch hier und da ein wenig an der entsprechenden Farbenfreudigkeit, um den Bedürfnissen des Gastes Rechnung zu tragen.

26.06.2006 | 10:33

Kommentar #3 von derfisch:

kann mir da vielleicht jemand noch die tarnung von paris hilton gestern oder vorgestern bei bei stefan raab erklären ?
www.20min.ch/diashow/8029/02.jpg
bin ich konstruktionstechnisch einfach zu wenig auf der höhe ?

28.06.2006 | 19:47

Kommentar #4 von Volker:

Das Photo zeigt einen Fall von Mimese, die Nachahmung der Umgebung durch Lebewesen zur Überlistung von Fressfeinden (siehe Wikipedia). So verkleiden sich Bananenschnecken bekanntlich als reife Bananen, Gespenstschrecken als Zweige und Fetzenfische als Seetang. Wäre ich Fussballtourist, würde ich mich auch in einen wandelnden Mülleimer verwandeln. Dann gucken die Fressfeinde nämlich ziemlich dumm aus der Wäsche!

29.06.2006 | 16:59

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Warmes Himbeerbier (einfach ignorieren)

- zuschlagen (Gewalt)

- Fantasy Stud

- Puddingbrumsel

*  SO NICHT:

- Black Trash

- zuschlagen (Rabatt)

- Fantasy Dud

- Puddingnazi


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Goya's Ghosts", Milos Forman (2006)

Plus: 14, 21, 32, 74
Minus: 1, 101, 134
Gesamt: 1 Punkt


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV