Riesenmaschine

29.06.2006 | 16:12 | Anderswo | Vermutungen über die Welt

Gefährlicher Kongress


Superschool: Ausschnitt aus dem Supergeschäftsmodell
Genaueres wissen wir auch nicht, aber eine Mail, die uns leider gerade erst erreichte, deutet darauf hin, dass die superverwirrende Superschool, eventuell der einzige Kulturkrake Deutschlands mit noch mehr und verwickelteren Tentakeln als die ZIA, bereits heute um 21:00 am Container vor der Kunsthalle Hamburg einen "Kongress des Halbwissens" abhalten wird. Die vorbildlichen Themen des Kongresses lauten:

Runde 1: Global Trade
Runde 2: Wertschöpfung und Wechselwirkungen
Runde 3: Fussball und Globalität – 2 Zukunftsmodelle

Dabei werden Fragen beantwortet wie "Was ist Global Trade? Warum ist Outsourcing so beliebt? Essen Sportler immer Nudeln vor dem Wettkampf?". Das Halbwissen der einzelnen Teilnehmer soll sich zum Vollwissen ergänzen; es scheint sich also um eine Veranstaltung ganz im Geiste unserer Mutmassungen über Tiere zu handeln. Vielleicht gehört dem Halbwissen ja die Zukunft. Aber das ist jetzt nur so eine Vermutung.


Kommentar #1 von Gustaff:

Wo ist eigentlich mein Kosakenzipfel?

29.06.2006 | 16:56

Kommentar #2 von Der mit dem Schicksal hadert:

Immer schön halbe halbe machen, wurde uns ja auch lange genug vorgepredigt.

29.06.2006 | 17:55

Kommentar #3 von CFB:

Na klar! Wenn man, indem man nur die Hälfte frisst, seinen sozialen Wert antiproportional zum Körpergewicht vermehren kann, funktioniert das bestimmt auch, wenn man nur die Hälfte weiss. Der Trend scheint indes aber dahin zu gehen, auf`s Wissen ganz zu verzichten. Beim Fressen allerdings nicht, womit die ganze Hypothese für die Katz wäre und/oder der Mensch sich auf einem Irrweg befindet, wie so oft.

29.06.2006 | 20:18

Kommentar #4 von björn:

und apropos halbwissen, in einem text bei dem man "beim besten Willen nicht sehen [kann], wo dieser Fehler oder Makel hätte", stecken untiefen geometrischem halbwissens. zwei geraden treffen sich nur im zweidimensionalen raum immer, und auch dort nicht wenn sie parallel sind. insbesondere wenn man sich aber durch den schnee turbiert, nutzt man die dreidimensionalität, schon mal einen bücherwurm gesehen, der seiten der länge nach durchfrisst. und die attributierte linienhaftigkeit der werten autorin, findet auch keine entsprechung in der punkthaftigkeit der berghütte. rein stochastisch konvergiert die wahrscheinlichkeit in einer fläche mit einer linie einen punkt zu treffen gegen null. so ist das nämlich, ha, haha.
der verfasser dieses unerheblichen beitrages, räumt freimütig seine kleinkariertheit und besserwisserei ein und verneigt sich ehrfürchtig vor obig geschmäter autorin. betroffen ab

30.06.2006 | 10:50

Kommentar #5 von Bernie:

Und jetzt stellen Sie sich vor, die Autorin hätte in diesen Text praktisch nur Fehler eingebaut, stellen Sie sich vor, von den sagen wir 80 geäusserten pseudowissenschaftlichen Fakten würden 75 nicht stimmen, davon etwa die Hälfte totaler Unsinn sein und die andere Hälfte so knapp an einer vermutlichen Wahrheit vorbeigeschossen, würden Sie dann nicht als jemand, der Fehler finden wollte, richtig doof dastehen, weil sie zwar zweieinhalb gefunden, aber eben ungefähr 70 nicht gefunden hätten?

30.06.2006 | 10:55

Kommentar #6 von Harley Rothschild:

Wo bin ich gerade? Es fehlt der rote Kreis (oder liegt der irgendwo ausserhalb?), denn die Bürotasse kann's ja nicht sein. Ich bin zwischen sieben und neun und fange daher gerade an, erste exitentielle Fragen zu stellen. Gibt es Orientierunshilfen für meine Altersgruppe?

06.07.2006 | 14:28

Kommentar #7 von Dr. Sand:

Noch bist du zu klein, Harley, an der supercoolen Welt der Riesenmaschine teilzuhaben. Du bist noch Zwergmaschine, und gehst am besten in die Klasse der Underbunnies, das sind die netten blauen Kuschelhäschen, die ich Dir einmal gezeigt habe. Frag in drei Jahren wieder nach.

06.07.2006 | 14:34

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Reflexive Koedukation

- Obst wegen des Namens kaufen

- Zahnseide im Kreditkartenformat

- Biber, Plüsche, Velpel

*  SO NICHT:

- NoName-Hasen

- Martin-Luther-King-Kong-Oberschule (Duderstadt)

- Jean-Paul de Castelbajacques o.ä.

- Sojabürstchen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Chaser", Na Hong-Jin (2008)

Plus: 3, 24, 37, 45, 74, 89, 118, 119
Minus: 162
Gesamt: 7 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV