Riesenmaschine

20.08.2006 | 11:39 | Anderswo | Alles wird besser | Sachen kaufen

Jesusstäbchen


Vorläufiger Endpunkt einer unschönen Entwicklung. (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Alles begann, so will es die Mär, damit, dass frühe Christen aus Langeweile mit dem Zeh in den Sand kritzelten. Gegen diese Langeweile erfanden die Römer dann zwar Zirkusspiele, aber es war zu spät, der Fisch hatte sich schon als Akronymbol unter den Frühgeeks etabliert und wollte nicht mehr weggehen. Hat ja auch gar keine Füsse, so ein Fisch.

Heutzutage findet der Fisch sich hauptsächlich auf den Autos von Menschen, die das Bedürfnis haben, es von den Bergen zu rufen, bzw von der Stossstange. "Es" ist dabei meist eine lächerlich unhaltbare Ansicht zur Evolution, zur menschlichen Sexualität oder zum geologischen Alter von Steinen. Diese Fische, so sagten säkularere Naturen, stanken vom Kopf her, und also erfand man den Darwin-Fisch und seine Freunde, um vernünftigere Ansichten auf ähnlich lächerliche Weise rumposaunen zu können wie die Christen.

Auch der Darwinfisch, seiner Beinchen zum Trotz, ging nicht wieder weg, und also bauten die Christenmenschen in Notwehr einen noch grösseren Fisch namens Wahrheit, der den Darwinfisch auffrisst. Dieser vorläufige Sieg des Jesusfisches ist aber nur scheinbar, denn die Tatsache, dass er zur Evolution gezwungen wurde, ist als Metapointe ein klarer Punkt für die Agnostikerfraktion. Es bleibt spannend.


Kommentar #1 von fischfan (atheist):

leider findet der allseits beliebte, atheistich und datenverarbeitungstechnich geprägte, spezifisch ( <>< ) keine erwähnung in ihrem beitrag An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.

20.08.2006 | 12:26

Kommentar #2 von Zahntechniker:

Leider findet die allseits beliebte, polytheistische geprägte Zahntechnikerwoche DARW keine Erwähnung in Ihrem Beitrag. An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.

20.08.2006 | 12:55

Kommentar #3 von spielverderber:

leider haben (allseits beliebte) zahntechniker nichts mit fischen zu tun

20.08.2006 | 13:12

Kommentar #4 von Nachtlicht:

Beide bringen Quecksilber in den menschlichen Körper.

20.08.2006 | 14:16

Kommentar #5 von irgendwem:

Aber wie kommt denn der Wahrheitsfisch an Land, wo der Darwfisch herumspaziert und gegessen werden kann? Oder ist der Darwfisch wieder zurück ins Wasser gegangen wie der Delphin einst? Mir scheint auch, als ob der Darwfisch FREIWILLIG dem Wahrheitsfisch in den Rachen spaziert

20.08.2006 | 14:52

Kommentar #6 von Kriegsveteran Hilarius Pissmild:

#5: Zahnärzte gehen immer freiwillig in anderer Leute Rachen! Gegen #2 ein Indiz dafür, dass es sich doch um einen Zahntechnikerfisch handelt.

20.08.2006 | 14:58

Kommentar #7 von Kriegsveteran Hilarius Pissmild:

Gegen #3, Verzeihung. Oder irgendeine Nummer da oben, völlig unerheblich.

20.08.2006 | 15:01

Kommentar #8 von Holger Ehrlich:

Das mit den Fischen am Auto interpretiert Ihr völlig falsch. Hierbei handelt es sich um militante Nordsee-Restaurant-Fans, die gegen McDonald's demonstrieren wollen! An diese Stelle hätte ich gern einen überflüssigen Smiley hingemacht, der aber von der zensiert unterdrückt wird

20.08.2006 | 15:54

Kommentar #9 von Umweltschützer:

Fische sind bedroht und die Meere in Gefahr!

20.08.2006 | 16:47

Kommentar #10 von Grübler:

Wie steht eigentlich diese andere Religion, die sich selbst immer so mörderisch aufregt, wenn irgendwas nicht nach ihrem Gusto läuft, wie heisst die gleich noch mal, zum Angeln von Darwinfischen im Heiligen Land/See?

20.08.2006 | 17:03

Kommentar #11 von oesi:

Hier gäbs eine kurze Zusammenfassung einer Variation der Evolutionstheorie, samt Alternativfassung.

21.08.2006 | 01:08

Kommentar #12 von oesi:

Link zu lang? Na gut, der hier ist kürzer...

21.08.2006 | 01:26

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Bergschrund

- Fat-Laces

- H1

- Schattiges Plätzchen

*  SO NICHT:

- Swing-Versionen von Nirvana

- Zielscheibe als Shirt

- H3

- Keks unterm Baum


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Rebel", Charlie Nguyen (2007)

Plus: 80
Minus: 99, 141
Gesamt: -1 Punkt


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV