Riesenmaschine

12.09.2006 | 13:49 | Supertiere | Alles wird schlechter

Das Zuckerbusch-Eichhorn-Massaker


So springt der wahre Tierfreund mit Freund Tier um: totgefahren, aber nackt belassen. (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Der Mensch, selbst bekanntlich der grossspurigste unter den Schimpansen, ist oft nicht lieb zu anderen Tieren. Er fängt sie ein, isst sie auf, pupst in ihr Ökosystem, und benimmt sich auch sonst, als hätte er die Erde an seine Eltern verliehen und einen zweiten Kofferraum voller essbarem Geld im Keller. Am schlimmsten verfährt der Schimpanse sicherlich mit Tieren, die ihr Leben für ihn hingeben, die Massentierhaltung wäre eine evolutionäre Katastrophe, wenn sowas wie ein Weltgeist in der Evolution waltete. Waltet aber natürlich nicht.

Gegen das gezielte Foltern der fühlenden Kreatur zur Profitsteigerung verblasst natürlich einerseits jedes Andererseits ein wenig; andererseits wird es aber psychologisch besonders unappetitlich, wo beim Haustier das Elend in einer Weise sich ereignet, die dem Tier selbst gar nicht begreiflich zu machen wäre, wegen Tierdummheit, wo also nicht nur Unrecht geschieht, sondern das auch noch sozusagen schändlich hinter dem Rücken des Opfers. Zwar leidet hier womöglich das Tier selber gar nicht, aber wir Schimpansen, die wir ja hingucken müssen, fühlen den Schmerz stellvertretend doppelt und dreifach, wenn Hunde Pudelmützen tragen, Mäuse Orgel spielen oder eben Eichhörnchen selbstgebaute Kostüme tragen müssen. Solange dergleichen nagetierverachtende Gräuel fortwähren, ist doch an einen Kampf gegen Hühnerfarmen oder den Walfang gar nicht zu denken.

Diesen Beitrag wünschte sich Riesenmaschine-Leserin Maike Cölle aus Berlin.


Kommentar #1 von wuff:

Hast vergessen, dass die armen Tiere auch gezwungen werden, sich auf dem Gehsteig zu erleichtern. Als Tierfreund gehe ich davon aus, dass die Mistviecher das nicht gerne tun.

12.09.2006 | 14:18

Kommentar #2 von slowtiger:

Hier. Das Grauen wird im industriellen Massstab hergestellt. http://www.warrenphotographic.co.uk/jjjwb_puppies.htm

12.09.2006 | 14:28

Kommentar #3 von Peter:

Pudelmützen? Pah!
http://beedogs.com/

12.09.2006 | 16:11

Kommentar #4 von Daniel:

Das ist so traurig An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde. Hunde mit Bienenmützen....
Andere Frage, aus wie vielen Perspektiven wurde das tote Tier im Artikel eigentlich insgesamt fotografiert? Zwei sind ja schon auf der Seite....

12.09.2006 | 17:31

Kommentar #5 von www.weltenweiser.de:

Gibt es eigentlich Selbsthilfegruppen für Tote-Tiere -Fetischisten?

12.09.2006 | 17:49

Kommentar #6 von StrgAltEntf:

Meines Wissens stellen sich Opossums (Opossen?, Opossi?, Opossae?) von Berufswegen her gerne mal tot.

12.09.2006 | 17:58

Kommentar #7 von irgendwem:

ich plädiere langsam für eine "Artikel mit Fotos von toten Opossums"-Kategorie.

12.09.2006 | 19:34

Kommentar #8 von k.:

das schöne spiel kaputtkategorisieren? au.

12.09.2006 | 19:46

Kommentar #9 von Kai Schreiber:

Sehr gut beobachtet, sensibler Leser Daniel. Tote Oppossums wachsen eben nicht auf Bäumen, man muss haushalten. Ein paar Perspektiven hab ich noch. Aufgemerkt nun also!

12.09.2006 | 21:00

Kommentar #10 von flügelkatze:

Bitte, bitte mit Ratespiel: "Alive or a dead?" Vorbild: http://hemaleorshemale.com/

13.09.2006 | 00:11

Kommentar #11 von flügelkatze:

Bitte, bitte mit Ratespiel: "Alive or a dead?" Vorbild: http://hemaleorshemale.com/

13.09.2006 | 08:35

Kommentar #12 von nilo82:

Endlich wieder ein Beitrag mit Nagetierbezug!

14.09.2006 | 23:32

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- PDF-Trendreports in der Luft zerreissen

- Wischmopp als Haustier

- Hollandse Nieuwe Haring

- maßgeschneiderte Anzüge

*  SO NICHT:

- Unflatrate

- beim Tippen einschla

- Gammelfleisch

- maßgeschneiderte Anzeige


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Road Games", Abner Pastoll (2015)

Plus: 3, 5, 35, 42, 67, 104, 119, 122, 135, 144
Minus: 1, 3, 8, 14, 33, 35, 198, 209
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV