Riesenmaschine

21.09.2006 | 02:41 | Supertiere | Alles wird besser

Ameisenkrieg jetzt noch lustiger

Phantastisch: Endlich kann man Tierkämpfe mit Argentinischen Ameisen veranstalten. Kalifornische Wissenschaftler präsentieren jetzt einen eleganten Weg, die invasiven argentinischen Mistviecher, die Häuser auffressen und mittlerweile in Nordamerika, Afrika, Australien und niemand weiss wo noch alles angekommen sind, umzubringen: Man hetzt sie einfach aufeinander. Normalerweise bekriegen sich Ameisen derselben Kolonie nicht, denn sie leben ekelhaft harmonisch und friedvoll. Nun bilden Argentinische Ameisen in der Fremde extrem grosse Kolonien, eine in Kalifornien reicht von San Diego bis San Francisco, ein riesiges wimmelndes Ameisenhippielager. Schmiert man aber eine von ihnen mit einer bestimmten Chemikalie ein, so erkennen ihre Hippiefreunde sie nicht wieder und bringen sie um, da kennen sie nichts. Sie bringen jede fremde Ameise um. Ungewollter Kannibalismus unter Ameisen, und zwar unter unserer Kontrolle, wie toll kann es noch werden? Leider kommen als Nächstes die südamerikanischen Feuerameisen, die nicht die Häuser essen, sondern uns.


Kommentar #1 von Weltenweiser:

Von der Chemikalie muss was in den Grunewaldsee gelaufen sein. Sie wirkt auch bei Hunden.

21.09.2006 | 08:39

Kommentar #2 von björn:

hervorragend, so müssen zusammenfassungen aussehen, kurz pregnant und die fade wirklichkeit an den richtigen stellen aufpoliert:
"Holway said you could take a colony of Argentine ants from San Diego, and plop them down with Argentine ants in Sacramento, Davis or San Francisco, and they would work together."
"He said that's because Argentine ants could be replaced themselves within the next decade by a more terrifying alien invader the red imported fire ant, an aggressive ant with the bite of a wasp sting."
weiter so!

21.09.2006 | 09:54

Kommentar #3 von Woelkchen:

Leider wird es zu aufwendig sein, die Chemikalie tatsächlich anzuwenden. Man muss die Ameisen einzeln Mangeln: "They plopped an ant into the tube and spun it in a machine for 90 seconds to make the chemical stick."

21.09.2006 | 14:02

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- mit geschlossenen Augen durch die Waschstraße

- Maibowling mit Plastikflaschen

- Verhütungsmittelhopping

- mal eben wo drüberwubbern

*  SO NICHT:

- penibel aufs Geld achten

- redesigndeutschland-neusprech

- neo-Schmiedeeisenkunst

- verbales Tatü-Tata


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Devil's Candy", Sean Byrne (2016)

Plus: 6, 9, 37, 83, 132, 151
Minus: 1, 14, 132
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV