Riesenmaschine

06.10.2006 | 04:28 | Supertiere

Bullauge sei wachsam


Hund mit Durchblick (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Der unangenehmste Feind ist immer der, den man noch nicht kennt. Wir wissen nicht, ob Hunde das auch wissen, aber vielleicht ahnen sie es ja. Mit welcher Motivation sollte also ein Hund Haus und Hof des Herrchens verteidigen, wenn er von der Aussenwelt durch einen blickdichten Zaun abgetrennt ist und nicht weiss, ob draussen nur ein harmloser Kleinemädchenentführer oder eben ein gefährlicher Briefträger herumtappt. Ist dieses künstliche Dummhalten des Schutz- und Wachhundes nicht eine besonders subtile Form von psychologischer Gewalt gegen Tiere? Ist es! So sagen zumindest die Tierfreunde von www.petpeek.info und vertreiben für ungefähre 30 Dollar eine Plexiglashalbkugel, die dem geneigten Wachhund zumindest einen Teilblick auf die Welt da draussen gestattet. Schade nur, dass bei der Gelegenheit nicht an eine Wechselbellanlage gedacht wurde. Zu erwartende Line Extensions: Von der anderen Seite aus in den Zaun eingelassene Gummistiefel und Boxhandschuhe, die adäquate Gegenwehr des Eindringlings ermöglichen.


Kommentar #1 von zaunkönigin:

Sieht schick aus und wäre mit integrierter Lupe sicherlich noch abschreckender, da könnte man statt der teuren Dogge auch auf energiesparende Modelle wie Pekinesen zurückgreifen. Dem Hund bringt das Rund indes nichts, der riecht Briefträger und Böse Onkelns auch durch den Zaun.

06.10.2006 | 10:51

Kommentar #2 von themroc:

Müsste man nicht Aussenwelt (statt Aussenweilt), weiss (statt weiss) und draussen (statt draussen) schreiben?

06.10.2006 | 12:22

Kommentar #3 von themroc:

Dann liegt es wohl an den Einschränkungen moderner Technik – das wusste ich nicht und bitte um Entschuldigung.

06.10.2006 | 12:25

Kommentar #4 von CYS:

Keine Ursache. Anscheinend sind Sie neu hier. Die Antwort auf ihre Frage finden Sie und andere Riesenmaschinen-Novizen hier.

06.10.2006 | 12:46

Kommentar #5 von Begriffenfeldt:

Durch die Plexiglassphäre kann der Hund aber leider nichts riechen.

06.10.2006 | 13:46

Kommentar #6 von dipo:

Auch hier gäbe es für den versierten Bastler eine tolle Alternative: dasselbe Material, welches ach so gerne für WG-Salatschüsseln benutzt wird, nämlich Waschmaschinenbullaugen vom Sperrmüll. Gegentreten, auseinanderrupfen, und voilá, Salatschüssel, Auflaufform oder Hundebullauge.

06.10.2006 | 14:59

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Eskamotierkurs

- klare Schmuddeldenke

- Melkfett statt Nivea

- Müssiggang

*  SO NICHT:

- verkohltes Brät

- bewohnte Wollsorte

- Eskimotierkurs

- einen auf naiv machen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Der rote Kakadu", Dominik Graf (2006)

Plus: 11, 21, 37
Minus: 14, 23, 93
Gesamt: 0 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV