Riesenmaschine

07.01.2007 | 22:27 | Anderswo | Nachtleuchtendes

KBKDHKHK


Produkt doof, Prozess gut. Verrückte Zukunft. (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Gesetzt den Fall, der Mensch verfügte über beträchtliches handwerkliches Geschick, setzte es aber ein, um durch gekonntes Rummachen mit Farbsprühdosen und Pappstücken in Minutenschnelle aufwändigen Kitsch zusammenzuspratzeln, vergeude also sozusagen das ihm anvertraute Talent fahrlässig und in Fussgängerzonen an hergelaufenes Pack und zur Herstellung beringter Planeten und glühender Pyramidenspitzen, und gesetzt weiterhin den Fall, dem Verbrecher bei der Arbeit zuzusehen, mache durchaus Freude – gelte dann nicht dennoch weiterhin die modifizierte Lex Hallervordensis: Kitsch bleibt Kitsch, da hilft kein handwerkliches Können?


Kommentar #1 von Helm:

Aber natürlich, vollkommen uneingeschränkt! Warum sollte sie nicht?

08.01.2007 | 00:59

Kommentar #2 von Kai:

War das eine rhetorische Gegenfrage?

08.01.2007 | 05:20

Kommentar #3 von psycho killer:

Respekt. Mal wieder neun Minuten Lebenszeit vergeudet in erfüllter Glückseligkeit verbracht. Am besten gefällt das Flammenwerfer-Event gegen Ende der Show. Try this at home.

08.01.2007 | 10:50

Kommentar #4 von Bobo:

Jaaa, das ist professionelles Arbeiten: Kein falscher Handgriff, das Publikum wird unterhalten und ganz nebenbei wird straffrei ein leckeres Quäntchen Aerosol weggeschnuppert!* Lex Halllervordensis? Pah! Das hier ist purer (ok, vielleicht ein bisschen benebelter) Zen:
Der Weg ist das Ziel! Und genau und ausschliesslich DAFÜR wird dieser Mann hoffentlich gut bezahlt!
*nebenbei bemerkt alles Qualitäten, die dem Herstellungsprozess mit z.B. Photoshop abgehen.

08.01.2007 | 12:41

Kommentar #5 von Bobo:

Holla. Nein, ich habe "keinen Smiley hingemacht". Lediglich den Fett-Tag abgeschlossen und daraufhin einen Doppelpunkt mit anschliessemndem Grossbuchstaben D geschrieben. Fatal. Das grosse D ist weg und der gute Ruf hat gelitten! An dieser Stelle habe ich einen Inflektiv hingemacht, für den ich mich schämen werde, sobald ich begriffen habe, was das überhaupt ist.

08.01.2007 | 12:47

Kommentar #6 von Bobo:

..das ist allerdings richtig. Aber wie es os schön heisst: "Ist der Ruf erst ruiniert.." (bin mal gespannt, was jetzt kommt).

08.01.2007 | 12:48

Kommentar #7 von Schorsch:

@Kommentar@#5:
Für einen guten Erikativ muss sich doch niemand schämen!

08.01.2007 | 14:09

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- ungerade Telefonnummern

- Wahrheit und Schönheit, ganz ohne Ironie

- Totoro als Freund haben

- Flötentöne aus der Flüstertüte

*  SO NICHT:

- Plattentektonik

- Eurozeichen in den Ohren

- Schlumpf ohne Zubehör

- "Tschihis" sagen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Abbatoir", Darren Lynn Bousman (2016)

Plus: 3, 11, 24, 42, 122, 138
Minus: 1, 15, 51, 140, 208
Gesamt: 1 Punkt


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV