Riesenmaschine

22.01.2007 | 13:27 | Supertiere | Papierrascheln

Lachende Pentagondodekaeder


Ein Readymech namens Tentaklops
Sie sehen hübsch aus, sind komplett nutzlos, und man kann mit ihrer Anfertigung zehn bis fünfzehn Minuten totschlagen, die einem andernfalls lästig gefallen wären. Drogen nehmen sie keine, aber das ist dann wohl der einzige Nachteil der Readymechs des auch fürs iPhone-Faltmuster verantwortlichen Designkollektivs Fwis. Die Readymechs wickeln sich übrigens beim Anklicken auf ihrer Homepage hübsch selbst ab – ein Prinzip, das sich ruhig auf den Rest der Schöpfung ausweiten dürfte: bei fragendem Draufzeigen Nachbauanleitung.


Kommentar #1 von der Zwergenmaschine:

Auch prima für verregnete Sonntagnachmittage: http://www.flickr.com/photos/grindcrank/sets/72157594493693808/

22.01.2007 | 14:31

Kommentar #2 von Sven:

auch für eine illustere Mittagspause An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.
http://www.flickr.com/photos/dersven/497875748/

14.05.2007 | 15:51

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Staubmaus statt Stubentiger

- Unterhaltungskonserven

- Beten auf Feten

- abkühlen

*  SO NICHT:

- Plattentektonik

- nervöse Prozesse

- Phantomerektionen

- Gammelfleisch


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

Garden State, Zach Braff (2004)

Plus:
Minus: 38, 39, 54, 60, 84
Gesamt: -5 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV