Riesenmaschine

25.01.2007 | 05:21 | Nachtleuchtendes | Fakten und Figuren

Getretener Pentaquark


Süsse Teilchenphysik: Aprikonen in einer Pentaquarkmatrix.
(Foto: kochtopf)
Man darf der Physik nicht böse sein. Zwar hat ihre Ausübung über die Jahrhunderte Atombomben und Handys ermöglicht, aber auch das Internet und Wasserpistolen, und im Ganzen gleichen sich die Vor- und Nachteile aus, und die Wissenschaft von den Sachen und ihren Erlebnissen ist nutzneutral. Ganz genauso verhält es sich zufällig mit Materie und Antimaterie im Universum, Prozesse, die die eine erzeugen, erzeugen in den allermeisten Fällen auch die andere, und selbst wo das nicht so ist, weil mutwillig eine Symmetriebrechung verübt wird, gibt es keine Präferenz für die gute oder die böse Materie in den Modellen der Physik. Warum also gibt es mehr von der einen, und weniger von der anderen da draussen?

Diese Frage ist der Kern einer bislang unspaltbar harten Nuss, aber jetzt gibt es endlich eine Antwort. Einige Physiker folgten Eisenhowers Tipp, unlösbare Probleme einfach zu vergrössern, und bauten sich eine Theorie, die nicht nur das Fehlen der Antimaterie entschuldigt, sondern auch gleich noch erklärt, wo die ebenfalls sehr rätselhafte und noch nirgendwo direkt beobachtete dunkle Materie herkommen könnte. Die Antwort ist natürlich unbegreiflich und enthält so herrliche Dinge wie Baryogenese, Pentaquarks und Sphaleronen, was so grossartig klingt, dass sie eigentlich nur falsch sein kann. Und also, dem Bohr-Prinzip zufolge, wahr sein muss. Sphaleronen und Pentaquarks! Wer hätte das gedacht.


Kommentar #1 von Daniel:

Den Artikel habe ich nicht verstanden, aber der Kuchen sieht sehr lecker aus. So einen konnte meine verstorbene Tante Mariechen immer machen -- ich leider nicht.

25.01.2007 | 09:29

Kommentar #2 von Homer Simpson:

"mmmmmmmhhh...Pentaquark"
Aber zurück zum Thema.
Um mal Werner von Heisenberg zu zitieren: Der erste Trunk aus dem Becher der Wissenschaft macht atheistisch, aber am Grunde des Bechers wartet Gott.
In diesem Sinne.

25.01.2007 | 09:34

Kommentar #3 von Iwo:

Also echt, Douglas Adams hatte sich mit seiner Antwort auf alle Fragen schon recht wenig Mühe gegeben. Aber jetzt ist sogar schon Mutti schuld an der Misere. Oder doch nur ein ziemlich stümperhafter Versuch der Matrix-Betreiber, die Wahrheit zu verschleiern? OK, bevor ich meine nächste Abhandlung über schwarze Löcher schreibe, versorge ich mich beim Bäcker mit Nussschnecken (mit Rosinen).

25.01.2007 | 11:20

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Urgesundes| Ungesundes

- Hometrainer-Sauna (doppel-schwitz!)

- Lebende Holzkohle

- Wasabi-Erbsen, immer wieder Wasabi-Erbsen

*  SO NICHT:

- Dreiwettertaft für die Rückenhaare

- Kloschilder "Brüder"/"Schwestern"

- provokative Oberbekleidung

-


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Layer Cake", Matthew Vaughn (2004)

Plus: 3, 21, 24, 31 einfach,
Minus: 74, 75, 76, 77
Gesamt: 0 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV