Riesenmaschine

11.04.2007 | 00:06 | Nachtleuchtendes | Alles wird besser

Ausflüge obenrum

Google Earth ist für die meisten von uns inzwischen total langweilig, weil man über die meisten Orte der Erde ohnehin ständig drüberfliegt. Google Moon und Google Mars sind ein okayer Zeitvertreib, aber wie lange noch, fragt man sich mit bangem Blick. Glücklicherweise ist die Verkartographisierung der Welt schneller als die Entwicklung der Flugpreise: Wikisky bietet jetzt die Verwebzweinullung des Sloan Digital Sky Surveys (SDSS), bis heute vielleicht das ehrgeizigste Unternehmen, das gesamte Universum auf die Erde herunterzuladen. Hier ein Flugvorschlag: Man gehe kurz ins Sternbild Löwe, schalte dort auf SDSS um, hole M96, die Spiralgalaxie am linken Bildrand, in den Mittelpunkt und gehe auf Warp, nein, Zoomstufe zehn oder so. Dann erkennt man nicht nur, dass gerade ein Asteroid unerlaubt vor der Galaxie herumirrt, sondern ausserdem schöne blaue Flecken im fernen Nebel, Zonen heisser Strahlkräfte mit grossen Schmerzen für alle Beteiligten. Knapp (naja) rechts daneben M95, eine genauso schöne Spiralgalaxie, die so tut, als hätte sie nichts besseres zu tun, als sich im Kreis zu drehen. Ein paar Tagesscrollreisen weiter nördlich dann gleich drei attraktive Galaxien auf einem Haufen, zwei davon gross und elliptisch, die dritte sorgfältig cyanblau angemalt. Sehr zu empfehlen ist auch eine Reise im Infrarotlicht mit Hilfe der Bilder des Satelliten IRAS, der sich in den 80ern die Mühe machte, den Weltraum im Dunkeln abzulichten. Man sieht endlich, dass die Milchstrasse nachts wie eine relativ gross geratene Bogenlampe aussieht, die nach allen Seiten glühende Klumpen ins Volk wirft (siehe Bild). Ach, Erde, langweiliges Geschöpf.


Kommentar #1 von der soooo langweiligen Erde:

Danke, danke! – Typisch Menschen: fressen erst die olle Erde kahl und überziehen sie mit Webzwonull, und jetzt wird auch noch das ganze Universum vollgewebbt. Schlimmer als Spinnmilben! Aber nachher kommt gleich Gott nach Hause, und der mag es gar nicht, wenn ihm Webzwonullfäden im Gesicht kleben. Dann holt er den Staubsauger raus und geht damit in jede Ecke. In jede!

11.04.2007 | 07:34

Kommentar #2 von Oh Hybris!:

Nein Danke! Da macht der Messier-Marathon doch gar keinen Spass mehr, wenn man einfach überall hinscrollen kann.

11.04.2007 | 13:34

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Zierfelgen (sportlich)

- Südpol, erster am

- sich empören

- Berliner Schule

*  SO NICHT:

- Fahnenneid (vgl. Flaggeneid)

- ausgehöhlter Elefantenfuss als Papierkorb

- Vertuschkasten

- Südpol, zweiter am


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"No Country For Old Men", Joel & Ethan Coen (2007)

Plus: 3, 14, 19, 21, 23, 24, 25, 34, 35, 37, 42, 55, 69, 79, 89, 101
Minus: 140
Gesamt: 15 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV