Riesenmaschine

29.04.2007 | 10:50 | Anderswo | Essen und Essenzielles

Zwischen Biermilchbärten und Bierkreiszeichen


Die Museumsmeile in Nieheim
Das Westfalen Culinarium in Nieheim ist verspielt. Wenn man etwa einer Speise ein Getränk gegenüber stellt – ähnlich wie bei einarmigen Banditen – zeigt ein grünes oder rotes Licht, ob sie zueinander passen. Zum Beispiel: Weinbrand mit Rotkohl oder Lauchknust, Milch mit Pfefferpotthast mit Nieheimer Goldklumpen oder Herforder Pils mit Blutwurst vom Weideschwein gebraten. Dabei zeigt sich, dass Herforder Pils zu allem passt. Es passt zu: Kabeljau, Leberwurst, Sülze, Mettwurst, Knochenschinken, Holzofenbrot und Butter, zu Westfälischem Streusel- und Apfelsandkuchen. Herforder Pils passt auch zu Molke aus Menne's Schaukäserei natur oder zu Milchkaffee mit Söppkes, dem Sonntagsfrühstück der Westfalen.

Allgemein sind die Mitarbeiter des Westfalen Culinarium von Herforder Pils begeistert. Denn die gefühlvollen Dokumentarfilme, die das Museum zu Musik von Jan Garbarek und dem Hilliard Ensemble (Kirchenmusik mit irgendwelchem Sopraninosaxophonkram drüber) vorführt, weisen lange Einstellungen mit Herforder Pils-Plakaten auf. Es werden auch alte Herren gezeigt, die genüsslich Herforder Pils verdrücken und den Biermilchbart (gibt es das?) von der Oberlippe wischen.

Kurzum: Eigentlich könnte das Westfalen Culinarium auch Herforder Pilsianum heissen. Es bleibt nur noch, auf die Implementierung der Herforder Bierkreiszeichen zu warten.

Malte Borsdorf | Dauerhafter Link | Kommentare (5)


Kommentar #1 von M:

Ganz Hervorragend. Ein Loblied auf mein Heimatpils in der Riesenmaschine. Schön. Bitte mehr aus der Boomregien Ostwestfalen.

29.04.2007 | 20:35

Kommentar #2 von Flubber:

[[Herforder Vision]], alter Hut. (Mist, keine Wiki-Syntax)
P.S.: Regionalfaschismus hat immer was heimeliges. Leider gibt's für meinen Biergeschmack immer noch keine politisch interessierte Gruppe.

30.04.2007 | 03:40

Kommentar #3 von hy:

Toll. Wasser passt ja auch zu allem, und so schmeckt Herforder. Also nix rätselhaftes dran.

30.04.2007 | 10:23

Kommentar #4 von Theo Reineke:

Keine Ahnung, wer den Bericht geschrieben hat, aber der- oder diejenige muss schon sehr dem Herforder Pils zugesprochen haben. So einen Quatsch habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

24.05.2007 | 11:47

Kommentar #5 von Hilbers:

Ich frage mich ob der Schreiber diese Artikels wirklich in Nieheim war oder bei einer (natürlich Herforder) Brauereibesichtigung hängengeblieben ist...

09.01.2008 | 17:12

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Jambischer Senar

- Spargelfeld scheiteln

- Zweifeln (undogmatisch)

- Feuchtes Toilettenpapier "Happy End" (Penny-Markt)

*  SO NICHT:

- Bruch-Borsten

- Apfelshampoos (alle)

- breiartige Konsistenz

- einem Uhrmacher Arbeits-Fäustlinge schenken


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Toy Story 3", Lee Unkrich (2010)

Plus: 7, 44, 61, 80
Minus: 110
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV