Riesenmaschine

11.05.2008 | 11:54 | Alles wird besser | Sachen kaufen

Fünf Tonnen Wasser ins Gesicht


Aquapower: Die hochkonzentrierte Essenz von Wasser (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Zwar ist Wasser an sich schon ein faszinierendes Zeug mit mannigfaltigen Eigenschaften. Dennoch bleibt die Zahl irgendwie etwas abstrakt: "Mit der Power von 5000 Litern Thermalwasser". Ginge es um die gesundheitsfördernde Kraft des reinen Wassers, die sich hinter dem Konzept SPA ("Sanus Per Aquam") verbirgt, wäre die Information eine glatte Nullaussage, zumal sie nicht mal Angaben über die Menge enthält, auf die diese 50 Hektoliter buchstäblich eingedampft werden. Auch nach den Regeln der Homöopathie wäre der Gedanke, eine Lösung so lange wieder einzudicken, bis die reine Wirksubstanz übrig bleibt, nachgerade kontraproduktiv. Dem Kleingedruckten entnehmen wir aber, dass es sich bei dem wirksamen Äquivalent der fünf Tonnen Thermalwasser in Biotherm Homme um hochkonzentriertes "Reines Thermalplankton-Extrakt (RTPE)" handelt, dessen regenerative und vitalisierende Wirkung auf Haut und Zellen angeblich wissenschaftlich nachgewiesen ist. Zwar kann Wikipedia mit dem Begriff "Thermalplankton" nichts anfangen, auch das Kürzel RTPE scheint landläufig eher andere Bedeutungen aufzuweisen. Dennoch sind wir unterm Strich froh, nicht länger ständig fünf Kubikmeter Wasser im Kulturbeutel mit herumtragen zu müssen.


Kommentar #1 von Konsument:

Sehr schön. Uns Zahlvieh kann man ja alles erzählen.

11.05.2008 | 13:22

Kommentar #2 von Dr. Azrael Tod:

lustiger Beitrag... manche leute kaufen halt einfach alles, wenn die Werbung interessant genug klingt und "wissenschaftlich getestet" (natürlich ohne wertende Ergebnisse) enthällt.
BTW: ein deutliches WTF zu dem RSS-Feed:
"...abstrakt: 'Mit der Power von 5000 Litern Thermalwasser'.
Werbeeinblendung: IKEA – brandneuer Stabenkorpus 'Foltekst' jetzt im Angebot!
Zwar kann Wikipedia mit dem Begriff 'Thermalplankton'"
Damit ist riesenmaschine sofort wieder aus meine Reader verschwunden... Volltext im Feed! sonst ich nix lesen!

11.05.2008 | 13:48

Kommentar #3 von einem, der auszog:

Sommerloch in der Riesenmaschine?

11.05.2008 | 14:32

Kommentar #4 von irgendwem:

hier lernt man ja noch was ich wusste doch dass das Internet für irgendwas gut sein musste

11.05.2008 | 17:52

Kommentar #5 von von von:

Hauptsache ist doch, man isst gesund.

11.05.2008 | 17:52

Kommentar #6 von irgendwem:

Tja, das kommt davon, dass man solche Kommentare schreibt und leider noch nicht mal den Bello Gallico lesen kann! Aha!

12.05.2008 | 20:55

Kommentar #7 von Fett geht [b]so[/b]:

Gibts da vielleicht auch schon was Homöopathisches?

13.05.2008 | 07:18

Kommentar #8 von Fett geht [b]so[/b]:

Verdammt, noch zu früh. Den Kalauer nehm ich schamesrot wieder zurück, steht ja schon drin. Erst Kaffee, dann Kommentar schreiben.

13.05.2008 | 07:21

Kommentar #9 von Thomas:

Wo ist das tägliche Update? Mir ist
l a n g w e i l i g!

13.05.2008 | 21:30

Kommentar #10 von gnaddrig:

Ist nicht so schlimm, Fett geht so. Witze werden durch Wiederholung besser, weiss man doch!

14.05.2008 | 15:39

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Epiphanien

- Haus etwas anheben, dann mit der Seilbahn rein

- Grossbelastungskörper (LIVE!)

- parallele Monogamie

*  SO NICHT:

- Live-Reduzierungen

- Schweizermesser mit null Werkzeugen

- dauernd Kernelprobleme

- vom Ende der Eulen sprechen


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Diary of the Dead", George A. Romero (2007)

Plus: 3, 15, 41, 64, 78, 79, 80, 89
Minus: 57, 99, 102, 127, 128
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV