Riesenmaschine

28.06.2008 | 09:18 | Anderswo | Papierrascheln

Automatische Literaturkritik Preis der Riesenmaschine – Tag 2

#8: Heike Geissler, "Das luftige Leben"
Plus: 1, 7, 18, 22, 40
Minus: 3, 4, 5, 6, 7, 10, 19, 30, 64, 72
Gesamt: -5 Punkte

#9: Sudabeh Mohafez, "Im roten Meer"
Plus: 1, 2, 7, 22, 40, 41
Minus: 18, 19, 40, 47 vierfach, 69
Gesamt: -2 Punkte

#10: Dagrun Hintze, "Flugangst"
Plus: 1, 33 als Minuspunkt, 37, 40, 41
Minus: 3, 19, 51, 55
Gesamt: -1 Punkt

#11: Pedro Lenz, "Inland"
Plus: 1, 2, 6, 7, 11, 13, 37, 39, 40
Minus: 4, 5, 8, 17 doppelt, 18, 19, 37
Gesamt: 1 Punkt

#12: Ulf Erdmann Ziegler, "Pomona"
Plus: 1, 2, 7, 15, 20
Minus: 6, 10 doppelt, 14, 19, 39, 65, 70, 77, 83
Gesamt: -5 Punkte

#13: Tilman Rammstedt, "Der Kaiser von China"
Plus: 1, 2, 17, 40, 41, 45
Minus: 14
Gesamt: 5 Punkte

#14: Anette Selg, "Muttervaterkind"
Plus: 1, 2
Minus: 1, 4, 9, 19, 42, 64, 75, 79
Gesamt: -6 Punkte

(Beitrag wird regelmässig aktualisiert, Liveblogging bei sopranisse.de. Wer übersehene oder falsch vergebene Punkte findet, weise bitte in den Kommentaren darauf hin.)

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Automatische Literaturkritik Preis der Riesenmaschine

Kathrin Passig, Wolfgang Herrndorf, Sascha Lobo, Angela Leinen | Dauerhafter Link | Kommentare (8)


Kommentar #1 von Frau Grasdackel:

Bei Pedro Lenz fehlt noch Pluspunkt 2.

28.06.2008 | 12:36

Kommentar #2 von Tim N.:

You could argue about that.

28.06.2008 | 12:43

Kommentar #3 von irgendwem:

Deutlicher Schwachpunkt der Riesenmaschine-Korrekturautomatik: Während Smileys und Inflektive gebrandmarkt werden, rutschen inhaltlich deutlich an der Psychose orientierte Meinungen wie die meines Vorkommentators offenbar anstaltslos durch. Ab und an wäre doch ein humanoider Lektor von Nöten.

28.06.2008 | 13:28

Kommentar #4 von Sri Baba:

Wieso, Ihr Vorkommentator hat doch recht, man kann sich darüber streiten ob Lenz ein junges Mädchen ist oder nicht, denken Sie mal drüber nach

28.06.2008 | 13:51

Kommentar #5 von Frau Grasdackel:

Wenn Heike Geissler aussergewöhnlich gut aussieht, dann Tilman Rammstedt ja wohl auch. Ausserdem hat er multiple Wohnorte in der Biografie.

28.06.2008 | 17:20

Kommentar #6 von Kathrin:

Also im hier ausliegenden Autorenvorstellungsheft und im "Volltext" steht nur "Lebt in Berlin".

28.06.2008 | 17:33

Kommentar #7 von Frau Grasdackel:

Sorry, stimmt. Tübingen ist abgehakt.

28.06.2008 | 17:45

Kommentar #8 von Kathrin:

Der Automatische Literaturkritik Preis der Riesenmaschine wurde um 19:55 an Tilman Rammstedt verliehen (Festredner: Sascha Lobo). Bericht und Foto folgen.

28.06.2008 | 20:01

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Sichtbares

- Dolmusch X-Press

- Leuchtlupe

- Salatsaucen mit Fischfond (Japan)

*  SO NICHT:

- von zwei Ellipsoiden erpresst werden

- ölige Muscheln

- Unsichtbares

- Lichthupe


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Shadowboxer", Lee Daniels (2005)

Plus: 12, 31, 79, 80, 92
Minus: 1, 82
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV