Riesenmaschine

17.07.2008 | 21:56 | Berlin | Essen und Essenzielles | Vermutungen über die Welt

Kreuzberger Delicatessen


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

Das komplexe Phänomen des Kannibalismus im Film verortet sich in einem diffusen Feld zwischen dystopischer Gesellschaftskritik (Soylent Green/1973), Psychothriller (Schweigen der Lämmer et al.), Exploitation-Ästhetik (z.B. Mondo Cannibale/1972, Cannibal Holocaust/1980) und schwarzhumoriger Groteske – wobei im letztgenannten Subsubgenre Jean-Pierre Jeunets Delicatessen (1991) und die letztes Jahr in die Kinos gekommene Verfilmung der eigentlich schon viel älteren Sweeney-Todd-Story als stilprägend gelten können. Natürlich passieren derartige Geschichten – also dass Menschen mitten in Europa hinterrücks ermordet und geschlachtet werden, damit ihr Fleisch zu Speisen verarbeitet und verkauft werden kann – nicht im echten Leben. Blicken wir daher lieber in die Kreuzberger Oranienstrasse, wo beim Kreuzburger eine der wirklich bedeutenden Fragen der Menschheit beantwortet wird: Was ist eigentlich das Gegenteil von Neuland-Fleisch?


Kommentar #1 von Phillip:

Ich trau mich auch nie zu fragen. Ich bin dann langweilig und nehm hausgemacht. Schmeckt aber auch An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.

17.07.2008 | 22:30

Kommentar #2 von Udo:

Bis einer heult!

18.07.2008 | 02:34

Kommentar #3 von Stefan:

Neuland ist nicht Bio! Wollt ich nur mal sagen, nur falls jemand behauptet, Neuland sei Bio! ..und ich bin garnicht Stefan!

18.07.2008 | 02:36

Kommentar #4 von Hannah:

Kreuzburger gibts jetzt auch in Prenzlauer Berg! ...Da gibts Burger auch ohne Michael Jackson als Dauerhintergrundmusikbeschallung, wie in Kreuzberg...

18.07.2008 | 02:46

Kommentar #5 von DönKosak:

Danke Hannah, für diesen erhellenden Kommentar! Sollte doch etwas dran sein an diesem Prenzl'-berg?

18.07.2008 | 09:55

Kommentar #6 von irgendwem:

ich bin auch nicht irgendwem. soviel dazu.

18.07.2008 | 13:32

Kommentar #7 von Alfred E. Neumann:

Fantastic Webpage, the most interesting site I have ever been to, even beats the porn sites !

18.07.2008 | 15:44

Kommentar #8 von Alfred E. Neumann:

Na toll, wenn man einmal eine vorgefertigte Meinung angeklickt hat, kann man keine eigene mehr Eintragen. Mistladen!
Ich nehme bitte einen Charlottenburger!

18.07.2008 | 15:45

Kommentar #9 von irgendjemandem:

bäh, wie eklig, ein Charlottenburger! Aber mal @ hannah: Heisst das ding denn in Prenzl'berg auch Kreuzburger, oder Prenzlburger?

18.07.2008 | 17:57

Kommentar #10 von Wirres-Leser:

Verdammt meine Kommentare kommen ja gar net durch.

18.07.2008 | 21:08

Kommentar #11 von H aus B:

Bitte was währe ein Cheeseburger ohne Käse ?
oder ein Chiliburger ohne Chilisosse und was
ist denn nu Neuland ?

18.07.2008 | 21:43

Kommentar #12 von Phillip:

Und ich schäm mich gar nicht, ich mach gern Smiletten, zu Tausenden An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.

19.07.2008 | 01:14

Kommentar #13 von Kathrin:

Lieber Alfred E. Neumann, Ihre Kritik ist völlig berechtigt, und das Problem jetzt behoben.

19.07.2008 | 01:45

Kommentar #14 von vert:

na dann also für alle, die zu faul zur websuche sind:
neuland ist sowas ähnliches wie ein zwischending zwischen industrieller fleischerzeugung und biobetrieb, das ganze hübsch regional und ansatzweise artgerecht. also genau die extensive haltung und verarbeitung, von denen die deppen aus den städten glauben, dass dort ihre wurst herkommt.
tut sie aber nicht. es sei denn, sie ist bio oder von neuland. (oder wirklich vom schlachter des vertrauens. ehrlich! prust.)

19.07.2008 | 02:08

Kommentar #15 von irgendwem:

Vielen Dank. Das ist ein schöner Hinweis.

19.07.2008 | 15:55

Kommentar #16 von vert:

abe sie <i>werden</i> sich schämen. dereinst!
<i>hier könnte ich jetzt fantastisch – und durchaus passend – einen smiley hinmachen, für den ich mich zugegebenermassen dereinst schämen würde (wann auch immer das sein wird). stattdessen denke ich lieber über das grottige wort "hinmachen" in all seinen flexionen nach und zweifle plötzlich an der stilrichtlinienkompetenz der riesenmaschine.

20.07.2008 | 02:34

Kommentar #17 von Hannah:

Guckst du: http://www.kreuzburger.de/

20.07.2008 | 06:02

Kommentar #18 von Hannah:

@irgendjemandem: Das "Ding" heisst in Prenzlberg AUCH Kreuzburger, da gibt's die gleichen BURGER wie in Kreuzberg, aber noch viel viel mehr, z.B. ein Prenzlburger und viele SCHICKE SCHICKE UND GANZ DOLL SCHÖNE DINGE, wobei SCHÖN das ist hier quantitiv gemeint, als qualitiv! ...und Smileys is für die Spassgesellschaft! Lieben Gruss an DÖÖÖÖRTE!

20.07.2008 | 06:06

Kommentar #19 von DENNIS DENKT...:

Wieso werde ich das Gefühl nicht los, dass ich Hunger habe? Wieso gibt es keine Kreuzburger in Charlottenburg? Was hat das alles mit McDonalds zu tun? Wieso sagen alle: "Bürger sind ungesund." aber futtern TROTZDEM alle durchgedrehtes Fleisch im Weissmehlbrötchen mit Salat und Sosse? Gibt es Gerechtigkeit in der Burgerwelt? ...und wieso, ja WIESO kriegt die Intelligenzagentur keine Werbegelder von KREUZBURGER?

20.07.2008 | 06:12

Kommentar #20 von irgendjemandem:

warum es Kreuzburger nicht in Charlottenburg gibt, hatte ich doch schon angedeutet: "Charlottenburger" ist einfach eklig, den will keiner essen!
Für Prenzlbürger und andere, die jetzt nicht wissen, wieso: http://www.germanistik.uni-hannover.de/organisation/publikationen/bln_lexikon/a_to_z/c.htm
http://www.sprachnudel.de/woerterbuch/charlottenburger

20.07.2008 | 11:41

Kommentar #21 von vert:

naja, immer noch besser als ein nasenkoteletts. das ist ja auch so eine der berliner spezialitäten...
http://www.sprachnudel.de/woerterbuch/nasenkotelett

20.07.2008 | 22:50

Kommentar #22 von warren davies:

Deutlicher Schwachpunkt der Riesenmaschine-Korrekturautomatik: Während Smileys und Inflektive gebrandmarkt werden, rutschen inhaltlich deutlich an der Psychose orientierte Meinungen wie die meines Vorkommentators offenbar anstaltslos durch. Ab und an wäre doch ein humanoider Lektor von Nöten.

22.07.2008 | 13:56

Kommentar #23 von irgendwem:

Das falsche ss in meinem vorangegangenen Kommentar wurde gegen meinen Willen von selbstherrlichen Sprachignoranten eingesetzt.

22.07.2008 | 16:26

Kommentar #24 von irgendwem:

Tja, das kommt davon, dass man solche Kommentare schreibt und leider noch nicht mal den Bello Gallico lesen kann! Aha!

22.07.2008 | 17:35

Kommentar #25 von kay:

so jetzt mal butter bei die fische und ran die frage, um die es sich in diesem text eigentlich dreht. na was ist wohl das gegenteil von neuland-fleisch? richtig: altwasser-gurken, nee, es waren doch die altmeer-algen, oder altstadt-broiler. jetzt hab ichs: altstadt-gemuese.

23.07.2008 | 01:20

Kommentar #26 von Disclaimerleser:

Noch lustiger ist der pseudo-juristische, inhaltlich hochgradig dämliche Hinweis im Pressum der Kreuzburger Seite.
Wer immer schon mal wissen wollte, was genau ein sogenannter "Link" ist, klicke bitte hier: http://www.kreuzburger.de/impressum.html

23.07.2008 | 17:27

Kommentar #27 von irgendwem:

wirklich sehr schön. Vor allem SIND auf der gesamten Seite überhaupt keine "Links".

23.07.2008 | 21:53

Kommentar #28 von mymanfriday:

zu ihrer frage: altmeer-fisch.

24.07.2008 | 22:45

Kommentar #29 von ich-wer-sonst:

die aersten sind die wagenburger, meinen tatsaschlich ihr – nicht grad leckeres – vegi-dingens als burger tituzulieren muessen.
abgsehn davon ist burgermeister sowieso leckererst.

25.07.2008 | 22:48

Kommentar #30 von Pussy:

Hier in Prenzlauer Berg ist der Kreuzburger tatsächlich schlechter als in Kreuzberg, und hier heisst er auch: das katholische Restaurant.

29.07.2008 | 11:00

Kommentar #31 von Template-Ritter:

Tja, das kommt davon, dass man solche Kommentare schreibt und leider noch nicht mal den Bello Gallico lesen kann! Aha!

16.01.2009 | 13:18

Kommentar #32 von jimmy:

ehrlich jetzt was seid ihr für spinner

17.01.2009 | 23:13

Kommentar #33 von Yahoo:

g4OHzZ The Web goes wild over home video of a swimming pool being pelted by baseball-sized hail

22.05.2010 | 11:43

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- saubere Verfugung

- Kumpir (mit allem drauf)

- Vanilla Frosted

- politisch unvorbelastet

*  SO NICHT:

- Risikohamster

- Enten abwatschen

- Kostenapparat

- unpolitisch vorbelastet


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Office", Won-chan Hong (2015)

Plus: 11, 12, 24, 31, 42, 49, 117, 142, 162
Minus:
Gesamt: 9 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV