Riesenmaschine

15.08.2008 | 08:15 | Zeichen und Wunder

Man schreibt nie zweimal in dasselbe Blog


Foto, Lizenz
Mark Cuban kennt wohl jeder. Er hat zweimal seine Firma verkauft, einmal für sechs Millionen Dollar an Compuserve, einmal für sechs Milliarden an Yahoo. Wenig überraschend handelte es sich um vollkommen unterschiedliche Firmen. Denn man verkauft nie zweimal dieselbe Firma.

Mark Cuban ist eine Legende. Ihm gehören knapp drei Milliarden Dollar, und er steht im Guinness Buch der Rekorde, weil er via Internet 40 Millionen seiner Dollar in einen Gulfstream-Jet umtauschte. Er erstand eine Basketballmannschaft für 285 Millionen und bald wird ihm auch eine gehören, die Baseball spielt. Er ist vermutlich der einzige Mensch im Universum, der anderthalb Millionen Dollar Strafe für Schiedsrichterbeleidigungen bezahlt hat. Denn jeder Dollar, den man heute besitzt, ist morgen schon ein ganz anderer Dollar.

Mark Cuban ist ein Genie. In seinem Blog "Blog Maverick", dem Mark-Cuban-Weblog, lässt er uns an seinem Genie teilhaben. In seinem vermutlich kürzesten Beitrag aller Zeiten vermerkt er luzide, dass wir nicht in der Welt wohnen, in der wir geboren worden sind. Mit anderen, Marks, Worten: You Don't Live in the World You Were Born Into. Mit nochmal ganz anderen (jetzt wirklich) Worten: Unaufhörlich rinnt die Zeit davon. Dinge ändern sich. Aus Bäumen werden Mobiltelephone. Aus Giraffen Nähzubehör. Und wenn Mark Cuban das nächste Mal in sein Weblog sieht, wird er ganz viele sogenannte Kommentare finden. Nichts bleibt so, wie es einmal war.

Mark Cubans Gehirn ist jetzt im Moment schon ein ganz anderes als noch am 12. August. Dieser Blogeintrag wird sich sofort nach seiner ordnungsgemässen Verwendung in ein Walross verwandeln. Das Wetter war auch schonmal anders.


Kommentar #1 von slokom:

Und, um eine persönliche Note anzubringen, man steigt niemals in denselben Golfstrom. Woher dann wissen, ob das der Eigene ist oder just schlampig gewartet oder mal wieder vereist?

15.08.2008 | 17:34

Kommentar #2 von Herberg Harmkuhl:

Dieses Kommentarfenster ist nicht mehr das, was es mal war.

15.08.2008 | 18:56

Kommentar #3 von dem Beständigen:

Naja, früher war das aber auch schon so.

16.08.2008 | 02:40

Kommentar #4 von Laika:

Endlich wieder Scholz mit Bildern von niedlichen Tieren und Interessantes aus der Welt der Milliardäre. Sollte der Beitrag nicht eher: "man schreibt nie zweimal dasselbe in das eigene blog?" heissen?
Und übrigens erinnert man sich auch jeden Tag anders.
Und was wird mit Giraffen-Nähzubehör genäht, eigentlich?

16.08.2008 | 17:08

Kommentar #5 von tarammtammtamm:

Mit Giraffen-Nähzuberhör näht man Näh mit Hilfe von Giraffen.

18.08.2008 | 22:52

Kommentar #6 von mymanfriday:

und weil alles fliesst, steigt man auch nie in denselben fluss. nur in der badewanne steht es still, weil sich die enten selbst bewegen.

19.08.2008 | 13:19

Kommentar #7 von vert:

ein filosof, ein ganz grosser!
@4: eine frage der gehnähse

25.08.2008 | 13:57

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Pinguinenröster

- Taser-Gun

- Blutegelkonferenz

- Baby Groucho taufen (wegen Schnurrbart)

*  SO NICHT:

- persönliche Erfahrung (überschätzt)

- Haarreif beim Manne

- Frosch zum Frühstück

- Haargelkonferenz


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Ex Drummer", Koen Mortier (2007)

Plus: 3, 8, 9, 12, 17, 21, 25, 31, 33, 37, 42, 43, 46, 48, 56, 58, 63, 65, 72, 74, 76, 77, 79, 82, 83, 97
Minus: 39, 82
Gesamt: 24 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV