Riesenmaschine

27.01.2010 | 22:32 | Anderswo | Sachen anziehen

Travelpussy-Party, demnächst


*Speak for yourself! Gemeint ist ausschliesslich der prüde Autor.
Wie Jens O. Brelle meldet, werden Betreiber von sog. Dildoparties derzeit vom Markeninhaber abgemahnt. Wie immer haben uns*, die wir nie über das Kekswichsen hinausgekommen sind, die Frauen da anscheinend was voraus. Das Format der Pussyparty müsste erst noch erfunden werden. Immerhin gibt es die Zutat TravelPussy für 4 € mittlerweile an gut sortierten Autobahnraststätten im Kondomautomaten, sodass wir nicht mehr auf die ungleich kostspieligere Fleshlight-Alternative angewiesen sind. Das Inspizieren des Inhaltes erinnert zunächst an die Ernüchterung beim Auspacken des YPS-Gimmicks "Solar-Ufo", bei dem es sich um letzlich auch um einen schwarzen Müllsack handelte. Immerhin ist unser Exemplar rosa und nicht hellblau, hält die Luft nach dem Aufpusten, und das mitgelieferte "Liquid Gel" verspricht: "Pflegt die Haut, macht sie erotisch, sensitiv, rutschig." Vielleicht sind wir ja auch einfach nur hoffnungslos hinten dran, schliesslich hat Deichkind dem Phänomen schon 2008 einen mitreissenden Song gewidmet. Insofern wir unsere Verklemmtheit überwinden können, wird unser abschliessendes Urteil nicht hier, sondern demnächst auf Amazon erscheinen, der Augenzeugenbericht von der ersten TravelPussyParty womöglich im Vice-Magazin. Jedenfalls haben wir uns die Marke schon mal gesichert.


Kommentar #1 von chepedaja:

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch
http://www.amazon.de/Onanieren-f%C3%BCr-Profis-Ratgeber-spricht/dp/3936708169/ref=sr_1_fkmr1_3?ie=UTF8&qid=1264662915&sr=8-3-fkmr1

28.01.2010 | 08:16

Kommentar #2 von Pussytraveller:

Der aufmerksame Beobachter freut sich übrigens noch mehr als über das Produkt selbst über den gelungenen Zeilenumbruch in der Produktbeschreibung: "Das erotische Spielzeug (oder so ähnlich. Anm. d. A.) für / Männer auf haut- und umweltschonendem Material"

28.01.2010 | 12:06

Kommentar #3 von Pusytraveller:

Entschuldigung – "aus haut- und umweltschonendem Material" muss es natürlich heissen. "auf" macht ja gar keinen Sinn, da wäre ja "in" noch besser...

28.01.2010 | 12:09

Kommentar #4 von Gordon:

Ich kenne sogar Locations wo die Dinger noch drei Euro kosten.

28.01.2010 | 21:39

Kommentar #5 von martenstein:

wieso habe ich das heute schon im zeitmagazin von vor 2 wochen gelesen?

28.01.2010 | 22:51

Kommentar #6 von mir persönlich:

Gute Idee, diese Parties! Nur den zweiten Satz hab ich nicht ganz verstanden: Was haben Frauen auf Dildoparties verloren? Putzen?

29.01.2010 | 21:59

Kommentar #7 von ddu:

yum yum suppen sind ganz ähnlich aufgebaut. kleine briefchen mit gel und schärfe und ein schönes wellenkissen, darüber hinaus sind sie verzehrbar.

30.01.2010 | 00:26

Kommentar #8 von plastiktüte:

Wer ein Pendant zur echten Dildoparty will, wird um das Fleshlight oder vergleichbar kostspielige Produkte kaum herumkommen.
Die Travelpussy ist dagegen ja nur eine Art aufblasbarer Plastiktüte. Deren Gegenstück wäre der aufblasbare Dildo. Sowas müsste wahrscheinlich erst noch jemand entwickeln und auf den Markt werfen. Könnte sich als "TravelCock" (TM) vermarkten lassen. Denkbar wäre auch "TravelDick", aber das befriedigt irgendwie nicht so richtig.
Also denn, bis zur ersten TravelCockParty (TM).

30.01.2010 | 14:03

Kommentar #9 von mir persönlich:

Obwohl die Idee einer Travelpussyparty bei genauerer Betrachtung doch wieder gar nicht so schlau ist. Wenn man schon einen Haufen geiler Männer zusammen hat, warum sollte man sich da mit unzulänglichen Nachbildungen unzulänglicher Originalteile abgeben? Alle nötigen Teile, um viel Spass zu haben, sind ja vorhanden. Frauen und guter Sex passen nun mal nicht zusammen.

30.01.2010 | 17:52

Kommentar #10 von Raumstation Mir:

Das habt ihr jetzt erreicht; die ersten schwulen Bekennerschreiben treffen ein!

31.01.2010 | 08:06

Kommentar #11 von Klugscheißer:

..auch wenn man sich entschlossen hat, ss durch ss zu ersetzen: Partys schreibt man immer noch mit y, auch in der Mehrzahl, ob mit oder ohne Pussys (jawoll)

31.01.2010 | 19:05

Kommentar #12 von nochmal ich:

..aber auch das Scharf-S in den Kommentaren automatisch durch ss zu ersetzen, find ich faschistisch

31.01.2010 | 19:07

Kommentar #13 von d.z. bodenberg:

Die Dinger werden auch in den Männerklos im IKEA Tempelhof angeboten – keine Ahnung, was das über die Eherpärchen, die dort Möbel und Zeugs kaufen, aussagt. Wohlwenig. Aber was heisst "Travelpussy" auf Schwedisch? Und werden sie neben Billy(-boy) angeboten? Ja.

01.02.2010 | 22:19

Kommentar #14 von billig,billiger am billigsten:

auf kondomkiste.de, gibt es die travel p. für 2,90€ + 0,75€ Versandkosten, Preisrevolution sei dank.

17.09.2010 | 15:08

Kommentar #15 von Fleshlight:

Die Seite, die ihr unter Fleshlight verlinkt habt ist umgezogen und findet sich jetzt unter http://www.lovetoys-versand.de

11.04.2012 | 19:00

Kommentar #16 von auf den Punkt:

Ihr sollt den gelben Schnee nicht essen!

18.08.2013 | 13:16

Kommentar #17 von FI7mqtbk:

I was basically wntaing to know if you ever considered replacing the design of your website? It is well written; I really like what youve got to say. But maybe you can include a little more in the way of content so people can connect with it better. Youve got an awful lot of text for only having one or two graphics. Maybe you can space it out better?

22.11.2013 | 00:45

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- alte PIN

- was Schönes aus Ytong schnitzen

- Gunst der Stunde

- krasse Moves

*  SO NICHT:

- zu hohe Hausnummern (ab 80)

- Pommes mit Chili con Carne (als Pizzabelag)

- neue PIN

- ultrakrasse Moves


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Hobo with a Shotgun", Jason Eisener (2011)

Plus: 3, 12, 21, 32, 48, 49, 80, 135, 138, 142, 143, 151
Minus: 99, 113, 141, 166
Gesamt: 8 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV