Riesenmaschine

14.02.2010 | 09:21 | Zeichen und Wunder | Papierrascheln | Vermutungen über die Welt

Breitstreckeinrichtungen in sozialen Netzen

Absetzer, Blindgreifer, Abstandshalter oder Spritzgerät? Spreader ins Deutsche zu übersetzen gestaltet sich so schwierig wie Browser. Mit solchen Problemen lassen einen Hernán Makse und Kollegen natürlich allein, wenn sie sich in Identifying influential spreaders in complex networks über die Verteiler in Verbreitungsnetzen auslassen. Gemeinhin nahm man an, dass die kritischen Knoten für die Weitergabe von Infektionen oder Informationen die mit vielen Verbindungen sind. In dieser Arbeit wird jedoch gezeigt, dass es wohl wichtiger ist, zentral im Netzwerk zu sitzen und unterschiedliche Regionen zu verbinden als nur Verbindungen zu haben. Da werden sich die Viren und viralen Vermarkter freuen, endlich zu wissen, wie man jemanden bei buzz oder Facebook als Multiplikator identifizieren kann.


Blindgreifer bei der Arbeit. Quelle


Anmerkung für den wirklich interessierten Leser: Die verlinkte Arbeit ist in Wirklichkeit Makses Entropy of jammed matter. Die richtige verbirgt sich in diesem Satz. Wir wollten es den Werbern nicht zu leicht machen und die lesen ja nie weiter als bis zum ersten Link. Ausserdem ist der Titel viel besser.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Wasser kennt nur 5,6 Freunde


Kommentar #1 von irgendwem:

"die richtige verbirgt sich in diesem satz."
what?

14.02.2010 | 11:27

Kommentar #2 von irgendwem:

jetzt ist es gut. aber das war vorhin noch nicht!

14.02.2010 | 15:02

Kommentar #3 von vorhin:

Ich verbürge mich dafür, dass das schon immer so war.

14.02.2010 | 15:13

Kommentar #4 von irgendwem:

potzblitz! ich bin allerdings auch werber. das kann meinen ersten kommentar vielleicht erklären, nicht entschuldigen, aber erklären.

14.02.2010 | 15:43

Kommentar #5 von noch von ganz vorhin:

ich steh hier im übrigen schon ne weile drauf rum und da isses nämlich auch noch nicht.

14.02.2010 | 19:00

Kommentar #6 von partyzip:

ulkig, dachte zunächst auch "die richtige" bezöge sich, quasi reflexiv, auf die Entropie des Satzes und nicht auf die Link unter das t.

15.02.2010 | 12:45

Kommentar #7 von M:

Diese langen Phasen ohne neue Artikel vergraulen die Leserschaft. Wie wärs wenn ihr mal ein bisschen was auf Halde produzieren würdet das dann automatisch Stück für Stück jede Woche online gestellt wird?

22.02.2010 | 09:33

Neuen Kommentar schreiben

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Kumpelfeeling im Büro

- Klammergags (gehen wieder)

- 64 slices of American cheese

- Doppelmuffen

*  SO NICHT:

- Scharadenschismen

- Teilzeitkonstanz

- "Heinrich hat einen Frosch auf dem Kopf"-Blogs

- Einzelmuffel


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Chronicle", Josh Trank (2012)

Plus: 1, 3, 8, 48, 69, 89, 96, 144
Minus: 33, 91, 97, 113, 161, 183
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV