Riesenmaschine

16.06.2005 | 01:11 | Anderswo | Was fehlt

OOOMS


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Warum produzieren Designstudios eigentlich immer nur Prototypen und Vorzeigebildchen für ihre Website? Bei OOOMS gibt es die begehrenswertesten Dinge – nur leider nicht zu kaufen. Zumindest fehlt jeder Hinweis auf einen Vertrieb der vergoldeten Büroklammern, als Stromverteilerkästen getarnten Papp-Behausungen für Stadtnomaden, klassisch gemusterten Porzellan-Buttplugs, Schränkchen, deren Schubladen sich niemals gleichzeitig schließen lassen und total unnützen Holzklötze. Designer! So geht das doch nicht! Wir wollen das alles haben oder doch zumindest theoretisch haben können, falls wir mal dringend goldene Büroklammern brauchen. Kapitalismus, Kommerz, Angebot, Nachfrage, ist das so schwer zu begreifen? Dann müsstet ihr auch nicht mehr nebenbei im Callcenter arbeiten, um euer Designerhobby zu finanzieren.


*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- mehr mit den Brüsten arbeiten

- Schawarma-Intelligenz

- "Ich war beim Arzt, ich hab einen Vogel"

- Schmand

*  SO NICHT:

- rosa Kummerkasten

- in der Halle warten

- Schleichen auf dem Rasen

- Schwund


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"13 Tzameti", Géla Babluani (2005)

Plus: 3, 42, 89
Minus: 3
Gesamt: 2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV