Riesenmaschine

13.07.2005 | 12:55 | Anderswo | Was fehlt

Google Maps ohne uns

Wie man unter Google Maps Mania nachlesen kann, werden in den privilegierten Staaten USA, Kanada und Großbritannien minütlich neue, großartige Einsatzzwecke für Google Maps aus dem Boden gestampft. Wir dürfen nicht mitspielen und geraten international ins Hintertreffen, weil von Deutschland weiterhin nur vage Umrisse bekannt sind. Das kann doch so nicht weitergehen! Staat, greif ein! Haben wir nicht auch Atombomben oder so was, womit wir den Googleplex in Kalifornien unter Druck setzen können? Embargos? Mitleiderregendes Weinen, Flehen und Händeringen?


Kommentar #1 von Aleks:

Am 13.7. jammern wir ueber das Fehlen von Google-Maps fuer Deutschland, und schon einen Tag frueher meldet Heise, dass Google-Maps jetzt auch fuer viele Orte in Deutschland verfuegbar sind. Damit ist die weltverbessernde Wirkung der Riesenmaschine (auch rueckwirdend) eindrucksvoll bewiesen. Zwar gibt es die Deutschlanddaten nur zum Nachruesten fuer das Zusatztool Google Earth, aber wir sind mit kleinen Schritten zufrieden.
(Dieser Beitrag entstand auf Anregung einer Informantin, die mich auf offener Strasse als Riesenmaschinenautor identifizierte und mir die Neuerung mitteilte.)

17.07.2005 | 12:38

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Durchschnupfsicherheit

- Popmusik (Musik von morgen)

- Hund und Hase

- "Cat Mate" Katzentür

*  SO NICHT:

- silberne Eidechse (lügt)

- Klamotten aus dem Yps-Heft beziehen

- Wetterklagen (durch)

- Himmel und Huhn


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Ace Attorney", Takashi Miike (2012)

Plus: 8, 11, 12, 37, 98
Minus: 1, 10, 50, 72, 104, 132
Gesamt: -1 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV