Riesenmaschine

13.07.2005 | 13:13 | Alles wird besser | Fakten und Figuren | Vermutungen über die Welt

Wasser jetzt doch H2O


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Etwas überraschend: Wir wissen immer noch nicht richtig, wie dieses exotische "Wasser" funktioniert, von dem man immer wieder mal hört. Es gibt große Konferenzen nur über Wasser, und Heerscharen von intelligenten Menschen befassen sich ihr ganzes Leben lang ausschließlich mit diesem geheimnisvollen Zeug. Jetzt wurde immerhin herausgefunden, dass Wasser wirklich H2O ist, und nicht nur "H1,5O", wie die Konkurrenz vorher feststellte. Sieht man sich Wasser nämlich mit extrem kurzen Belichtungszeiten an (so eine Billiardstel Sekunde), dann, so behauptete man, "verschmieren" die zwei Wasserstoffatome ein wenig und "verschränken" sich ineinander, so dass effektiv nur anderthalb übrigbleiben. Dieses verwirrende Resultat also, so zeigt das neue Experiment, bei dem man Wasser mit Neutronen bombardierte, ist nämlich gar nicht wahr. Wasser sieht, so der neueste Stand, auch wenn man nur sehr sehr kurz hinschaut, immer noch (hoffentlich) genauso aus, wie wir uns Wasser immer vorgestellt hatten. Die ganze Aufregung also umsonst.

Aleks Scholz | Dauerhafter Link


*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Laternenpfähle von Psychopilzarchitekten

- Fortpflanzung nach Igelwurmart

- Backsteingotik

- Wenn ich ein Turnschuh wär

*  SO NICHT:

- Biometrie

- Brautstrauss kompostieren

- Kreuzzug in Jeans

- Kärrner-Arbeiten (unterbezahlt)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Zero Motivation", Talya Lavie (2014)

Plus: 117, 118, 144
Minus: 2, 84, 123, 145, 176, 209, 213
Gesamt: -4 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV