Riesenmaschine

19.07.2005 | 10:13 | Alles wird besser | Vermutungen über die Welt

Handyobjektive


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Technologie-Pessimisten sind schnell dabei, Handyfotografie als nutzloses Kinderspielzeug abzutun. Weil bei der Digitalfotografie die Pixelzahl nicht halb so wichtig ist wie die Qualität des Objektivs, hatten sie damit leider Recht – bisher. Denn jetzt bringt Motorola Spezialobjektive für Handys auf den Markt, die die inzwischen erreichten 5 Megapixel (von Samsung) einigermaßen zur Geltung bringen können. Auch das bleibt noch immer Spielerei, aber der golden glänzende Gang in die Zukunft ist ein Stück weiter beschritten: dereinst werden wir nur noch mit dem Kamerahandy Hi-End-Fotos machen, die Millisekunden später zu Hause auf der Festplatte gespeichert oder gleich in die jeweiligen Flickr-Accounts eingespeist werden. Wahrscheinlich für 99 Cent je FMS. Dafür aber vielleicht mit 39 Megapixel (das entspricht 7200x5400 Pixel und damit einem Bild von 250cm x 187,5cm bei 72 dpi).


*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Politessenladen

- bestätigte Phasen

- Holodeck

- Wasser statt Federn

*  SO NICHT:

- ironische Möbel

- Brot und Butter

- Subdominante

- Holocaust


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"In Fear", Jeremy Lovering (2013)

Plus: 11, 148
Minus: 2, 8, 130, 140, 156, 194
Gesamt: -4 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV