Riesenmaschine

21.07.2005 | 17:12 | Alles wird besser | Sachen kaufen

Sit on beton


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Vor einiger Zeit gab es eine Werbekampagne der Betonwirtschaft mit dem Claim "Hoffentlich ist es Beton", dazu Fotos von Tanklastzügen auf Brücken. Das deutsche Gestaltertrio Metrofarm hat diesen Wunsch nicht nur auf Brücken und Staudämme bezogen, denn die gehen selbst auf gut besuchten Designmessen wie dem Mailänder Salone Satellite relativ schlecht. Stattdessen haben sie dort Alltagsmöbel wie DJ-Tische und Stühle aus Beton vorgestellt. Neben dem formschönen Minimalismus ist einer der wichtigsten Vorteile die hohe Möbelsicherheit. Mit einem Gewicht von weit über 100kg beschränkt sich die Gruppe der möglichen Diebe auf Olympiasieger im Gewichtheben – ein überschaubares Risiko. Aber auch im Marketing liegen die Pluspunkte auf der Hand: wenn es gelingt, Helmut Kohl als Testimonial zu gewinnen, kann die Kampagne der Betonwirtschaft 1:1 übernommen werden.


*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Ontario focused flow-through share tax credit

- Spinnensinn im Darkroom

- Blaue Zitrone

- vorbildlich bewirtschaftete Wälder

*  SO NICHT:

- Einzelhandel

- Diamant mit Karate erkaufen

- Kremierungskosten nach Aussehen

- Grüne Tomate


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Darkest Hour", Chris Gorak (2011)

Plus: 1, 14, 49, 66, 79, 82, 87
Minus: 46, 51, 102, 116, 126, 147, 164, 168
Gesamt: -1 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV