Riesenmaschine

11.08.2005 | 12:45 | Alles wird besser | Was fehlt

Darf ich Ihnen ein paar Fragen stellen?


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Passiert leider immer wieder: Man sitzt rauchend, essend oder trinkend zu Hause herum und dann klingelt das Telefon. Blöd wie man ist, ergreift man den Telefonhörer und landet in den Fängen von gesprächsgestählten Telefonmarketinghasen. Wenn man Glück hat, bekommt man lustige Versicherungen angeboten, wenn man Pech hat, wird man mit infam-intimen Fragen zu Einkommen, geschlechtlichen Vorlieben und den im letzten Jahrzehnt konsumierten Produkten belästigt. Einwände sind zwecklos, denn die Telemarketinghasen haben eine präzise Gesprächsanleitung, die zickende Kunden berücksichtigt und für jeden Sonderfall eine neue, kruppgestählte Antwort/Frage-Kombination bereithält. Wie schön, dass es jetzt seit, ähem, gewisser Zeit ein Telemarketing-Gegenwehrskript gibt. Mit Flussdiagramm. Zum Umdrehen des Spießes. Hier.


Kommentar #1 von doktor florian:

das geisterte vor einigen jahren schon mal in den niederlanden durchs netz. die telemarketer haben ziemlich schnell ein gegen-gegenskript erstellt und somit den umgedrehten spieß wieder umgedreht.
guter tip von mir: einfach auflegen.

11.08.2005 | 13:42

Kommentar #2 von goldchen:

Mir gefällt's trotzdem! Ich finde es sehr witzig und man kann's auch einfach mal so bei lästigen Anrufern anwenden An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.
Besonders schön: die hebräische Übersetzung!
Danke jedenfalls für den Link.

11.08.2005 | 18:07

Kommentar #3 von doktor florian:

oh, ja, nee... ich wollte nicht spielverderber sein. bin selber schwer telemarketeer-geschädigt und daher aller illusionen beraubt.
sie denken sich auch immer was neues aus. siehe hier:
http://elektrosmog.antville.org/stories/1189737/

11.08.2005 | 19:50

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Grossbelastungskörper (LIVE!)

- Texte entfloskeln

- 17.000 Euro einen guten Mann sein lassen

- Quorren (machen Schnepfen)

*  SO NICHT:

- laichen, wenn alle gucken

- Speisebrei in der Harnröhre

- Raubkatzengirls

- Bastian Sack


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"I Spit on Your Grave", Steven R. Monroe (2010)

Plus: 25, 48, 49, 80
Minus: 78, 99, 140
Gesamt: 1 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV