Riesenmaschine

16.08.2005 | 16:26 | Was fehlt

Wasserhahnenkämpfe


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Was haben Wasserhähne (nebenstehend neue Absurditäten von Visentin, gesehen bei Trendir) an sich, das sie zur beliebtesten Spielwiese aller Designer macht? Warum muss jeder Designer 1x jährlich a) den Wasserhahn, b) das Sofa und c) die Tasse neu erfinden? Die Welt ist voll schöner Wasserhähne, Sofas und Tassen; Handlungsbedarf besteht vielmehr auf den Gebieten Grabsteine, Uhrarmbänder und Fahrradhelme. Wenn hier nicht bald die Designlandschaft in Bewegung kommt, wird sich die Riesenmaschine demnächst gezwungen sehen, den Designwettbewerb "Grabsteine, Uhrarmbänder, Fahrradhelme 2006" auszurufen. Letzte Warnung!


Kommentar #1 von isabo:

Die heißen jetzt nicht mehr Wasserhähne, sondern Mischbatterie. Auf Mischakkus wartet die Menschheit noch.

16.08.2005 | 17:29

Kommentar #2 von Aleks:

Die Firma Bell und andere geben sich mit Fahrradhelmen neuerdings abundan Muehe, wie das fast schon akzeptable Produkt Faction beweist, u.a. auch in einem sehr interessanten Design mit Totenkoepfen erhaeltlich.

16.08.2005 | 18:06

Kommentar #3 von DonDahlmann:

Ja, Mischbatterien. Diese durchdesignten Dinger, die alle aussehen, als hätte ein vierjähriger in Mircosoft Paint Programm einen langweiligen Nachmittag rumgebracht. Sind aber meistens an Häusern befestigt, in denen Menschen wohnen, die diese Alessi Fruchtpresse haben, bei der der Saft an den Beinen entlang läuft.

16.08.2005 | 19:03

Kommentar #4 von irgendwem:

Ich dachte, die hiessen Einmischhebel

30.11.2005 | 16:28

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Fünfzehn Mann auf des toten Mannes Kiste

- Tatzelwurmlöcher

- Tannenzäpfle

- Bratwiesel am Spieß

*  SO NICHT:

- duschen (wegen mangelndem Wasserdruck mit der Nasendusche)

- Blutwurstschorle

- Grumpy Young Men

- Zwölf Personen eingesperrt im Lift


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Red", Robert Schwentke (2010)

Plus: 1, 22, 23, 37, 80, 104, 122, 132
Minus: 110, 116, 117, 141, 181
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV