Riesenmaschine

03.09.2005 | 19:14 | Berlin | Zeichen und Wunder

Riesenprodukte


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Dem Produkt "Storck Riesen" fühlt sich die Riesenmaschine-Redaktion aus komplexen Gründen verbunden, die zu erläutern hier zu weit führen würde. Vielleicht deshalb stach uns dieses Plakat in der Rosenthaler Str. ins Auge, vielleicht aber auch, weil es in Wirklichkeit noch viel riesiger ist, als das nebenstehende Bild zu vermitteln vermag – nämlich mehrere Häuser breit und fünf Stockwerke hoch. Es handelt sich, man kann es nicht anders sagen, um ein Riesenplakat, ein riesiges Riesenplakat von enormen Ausmaßen. Vergleichbares sahen wir selten. Vermutlich steckt dahinter eine neue Erkenntnis aus der Werbeforschung, die da etwa besagt: "Mehr hilft mehr" bzw. "Size does matter", eine Erkenntnis, der wir nach Erblicken dieses majestätischen, titanischen Riesen-Riesenplakats nur betäubt zustimmen können. Aber wenn die Riesenmaschine erst mal zu einem eigenen Werbeetat kommt, dann gnade dir Gott, Berlin. Dann wird sich hier das Antlitz der Sonne verfinstern, so viel steht fest.


*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Baden im Koks

- Wirtshäuser

- Grübelhormon

- Roborantia

*  SO NICHT:

- aufblasbarer Riesenpapagei

- Verschlechterungen

- In Baden Koks kaufen (Händler machen um 17.30 Feierabend)

- Hauswirte


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Lakeview Terrace", Neil LaBute (2008)

Plus: 1, 21
Minus: 1, 2, 19, 42, 102
Gesamt: -3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV