Riesenmaschine

24.09.2005 | 15:06 | Was fehlt

Was alles nicht geht


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Maschinen, die nicht funktionieren, sind an sich nichts Erfreuliches. Das weiss jeder, der schon einmal seine plötzlich entschlafene Waschmaschine mit dem Strohhalm leer trinken musste.
Doch sollte man die Sache nicht gar so undifferenziert betrachten: Das Museum of Unworkable Devices etwa zeigt auf wenig ästhetischen, dafür umso interessanteren Seiten eine rührende Auswahl an Maschinen, die niemals, niemals, niemals funktionieren würden, selbst wenn man sie sehr freundlich darum bäte oder mit Dieter Bürgy drohte. Trost und Zuspruch für alle, die Physik allzu früh abgewählt haben oder von der Realität gelegentlich der Dummheit überführt werden. Entzückender Bonus Track zur Website ist dabei die nutzlose Cousine des Museums, die Gallery of Ingenious but perhaps impractical devices featuring so bezaubernde Erfindungen wie die sleep-making machine oder das duck-shooting gunboat. I want one!

Ira Struebel | Dauerhafter Link


*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Wendekühlschrank (Deutschland/Italien)

- Wirklichkeit als Wirkstoff

- Jahrhundertwende

- Beuteltiere (alle)

*  SO NICHT:

- gebeten werden, die Tätowierung auszuziehen

- Tuba kaufen, weil das Kindergeschrei nervt

- Wendefahnen (Deutschland/Brasilien)

- Blendwerk


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Beasts of the Southern Wild", Benh Zeitlin (2012)

Plus: 1, 15, 27, 45, 80, 138
Minus: 1, 27, 32, 39, 40, 53, 66, 84, 96, 102, 129, 171, 206, 207
Gesamt: -8 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV