Riesenmaschine

18.11.2005 | 10:55 | Fakten und Figuren | Vermutungen über die Welt

Wer ist Boris Benz?


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Verfolgt man bei eBay in der Kategorie "Grafik, Drucke" die Rubrik Originalgrafik seit 1950, wird man dort zwangsläufig auf den Künstlers Boris Benz stossen. Genauer gesagt besteht diese Rubrik momentan fast ausschliesslich aus dessen schöpferischem Werk. Aber auch auf anderen Pfaden, etwa via Möbel & Wohnen > Designklassiker > Aktuelles Design > Sonstige wird man unweigerlich bei Benz landen, dessen Spezialität – oder sollte man sagen "künstlerisches Programm"? – die pastöse Verfremdung einschlägig vertrauter Motive der Populärkultur von der Mondlandung bis Pulp Fiction ist. Ein anderer Arm des weitverzweigten Oeuvres reicht in die Architektur- und Landschaftsfotografie, daneben finden sich Blumen, Softpornographisches und Touristisches, selbst Dekorativ-Abstraktes in grossem Format, zumeist unlimitiert, aber "handsigniert". Das wirft die Frage nach der Identität dieses ungemein vielseitigen und produktiven Künstlers auf, dessen Name beinahe verdächtig nach einer Kreuzung aus Boris Becker (gemeint ist hier der Fotokünstler, nicht der Tennisspieler) und dem Designmöbelhersteller Rolf Benz (von Mercedes-Benz einmal ganz zu schweigen) klingt. Die ersten fünf bis zehn Google-Seiten verweisen jedoch abermals nur auf die einschlägigen eBay-Angebote sowie die Seiten anderer dubioser Kunsthändler. Unter der URL www.borisbenz.com findet sich lediglich eine Weiterleitung zur "richtigen Leinwand zum Herstellen von FineArtPrints" (wobei ein Gutteil der bei ebay eingestellten Abbildungen von dieser Serveradresse aus eingespeist wird). Womöglich gibt es Boris Benz gar nicht in Person. Womöglich handelt es sich vielmehr um den ersten global kommerziell erfolgreichen erfundenen Künstler, der damit in einer Reihe von mindestens 280 fiktiven Akteuren der Kunst- und Literaturgeschichte steht. Als Gesamtkunstwerk wäre Boris Benz damit kein deprimierend schlechter Kunsthandwerker, sondern "Kunst in der zweiten Potenz". Ach so, na gut.


Kommentar #1 von alexandra diedrichsen:

ich glaub es ja nicht!genauso ist es mir ergangen.habe gerade mein"kunstwek" erhalten und wollte nun doch mal sehen wer der "künstler" ist. falls sie irgendwann mal mehr wissen,wäre es nett von ihnen zu hören.
liebe grüsse
a.diedrichsen

21.11.2005 | 15:09

Kommentar #2 von Diskreter Hinweis: !!:

Hallo!
Also nach Auskunft von den entsprechenden Registrationsstellen für Domains und dem Durchforsten der jeweiligen Impressi kommt immer derselbe Name zum Vorschein:
Torsten Schubert, Antonienstrasse 7, 06449 Aschersleben. Telefon:+49.1711991190 oder +49.3473699619
Das betrifft sowohl borisbenz.com, canvasi.com – den Hersteller/Lieferanten der 'richtigen Leinenwand' für FinePrintArts – was immer das sein soll, und auch von der ominösen 'New Spirit Gallery' sowie nicht zuletzt 'ea-agency' den Mitgliedsnamen bei Ebay.
Absolute Fakes meiner Meinung nach und nirgendwo zu belegen. Einfach ein pfiffiges Kerlchen das versteht den einen oder anderen Euro zu machen.
Übrigens schaut mal auf die Versandkosten bei Ebays 'ea-agency': Ab 19.90EUR aufwärts. Hier wird die tatsächliche Kohle gemacht.
Mehr Infos je nach gemachter Erfahrung An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde.

06.12.2005 | 17:29

Kommentar #3 von Mycroft:

Sehr wahr und richtig, was hier steht. – emarkt, ea-agency, gallery24, kunstenergie usw. usf. sind die Benzs, Dyrells, Morros, Brews, Cane Coopers, Kings dieser Nation...
auf der anderen Seite, jede Kultur hat die Künstler, die sie verdient An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde. mit der Zeit sind Motive und Abwicklung besser geworden, auch die Darstellung selbst in eBay. Und es ist wohl so, dass die Käufer bekommen, was sie möchten. Sonst würden sie kaum derart enthusiastisch voten.
Würde das eher in Konkurrenz zum Baumarktgang sehen... was Witziges habe ich unter http://kunstcafe.de/topic.asp?TOPIC_ID=47 gefunden, schon etwas älter aber das isses halt.
Pfiffig ist schon recht. Der Osten boomt im eBay. Können wir uns hier eher eine Scheibe abschneiden wenn ich das so sehe... all diese Schuberts, Landaus, Baumanns die dahinterstecken während wir uns hier auf Hartz ausruhen hmmm
und psst, manch ein Motiv find ich sogar recht gelungen btw An dieser Stelle habe ich einen überflüssigen Smiley hingemacht, wofür ich mich dereinst schämen werde. Mycroft

09.12.2005 | 14:38

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- parallele Monogamie

- mal rein hypothetisch

- Weißclownabgleich

- locker sein

*  SO NICHT:

- einen auf Genpoolshark machen

- Bronzo, der böse Informant

- gefühltes Blaulicht

- Endloslitaneien


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Devil's Candy", Sean Byrne (2016)

Plus: 6, 9, 37, 83, 132, 151
Minus: 1, 14, 132
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV