Riesenmaschine

21.11.2005 | 08:55 | Anderswo | Supertiere

Mehr über Nagetiere

Nagetiere sind schon seit vielen Jahrtausenden die Schutzpatrone der Riesenmaschine. Einmal im Jahr, so der Brauch, muss, um ihre Eitelkeit zu befriedigen, über sie berichtet werden, und zwar in ekelhaft opportunistischem Tonfall, sonst wird der Fluch der Nager usw., das kennt man ja und das wollen wir nicht. Diesmal geht es einmal nicht um Biber oder Bilche, sondern um eine Art Meerschweinchen aus der Familie der Chinchillas: das Vizcacha. Auf nebenstehendem Bild, das "Gene with Vizcacha" zeigt, kann man deutlich die Vorzüge dieses Tierchens erkennen. Es hat die Ohren und die Figur eines Hasen, aber den Schwanz und die Körperhaltung eines Eichhörnchens, und dies alles noch in einer derart praktischen Grösse, dass man nicht immer Angst haben muss, es beim Kosen zu zerquetschen. Man muss klar anerkennen, dass die Idee, ein Tier von der Grösse eines Hundes herzustellen, das alle Vorzüge von Hase und Eichhörnchen vereint, einer der herausragendsten und einmaligsten, ja, unbeschreiblich grossartigsten (man muss hier etwas übertreiben, wir bitten um Verzeihung) Einfälle in der Geschichte der Einfälle war. Wir können uns keine Droge vorstellen, naja, ehrlich gesagt fast keine, die uns zu einer solch phantastischen Erfindung, so, das muss jetzt aber reichen, Freunde.

Das Vizcacha, eigentlich gesellig, lebt zurückgezogen in den Wüsten Südamerikas, und zwar notgedrungen in Gesellschaft von Schlangen, Eidechsen und Eulen, nur um nicht an Vereinsamung zu sterben. Deshalb, und gerade weil es ein Nagetier ist, werden wir heute, Montag, den heiligen Berg der Vizcachas aufsuchen, und zwar um ihnen eine Freude zu bereiten. Ausserdem verlangen sie es von uns.


Kommentar #1 von Viz Kid:

Dieses Foto macht mich so glücklich! Den ganzen Tag könnte ich dieses Foto betrachten! Alles an diesem Foto ist perfekt!

21.11.2005 | 19:08

Kommentar #2 von Sascha Lobo:

Wo genau ist eigentlich der behandschuhte, rechte Daumen des Herrn?

21.11.2005 | 19:35

Kommentar #3 von Der Aktenkoffer:

Warum gibt's zu so perfekten Berichten die Kommentarfunktion ?
Wo kann man das bestellen ? Und gibt's das vielleicht auch in Gläsern?

21.11.2005 | 20:45

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Knut Kiesewetter

- H1

- Kippenberger

- Miete einer Heimniere

*  SO NICHT:

- von Telefonnummern angerufen werden, die es nicht gibt

- Schnittstellenanzeige

- H3

- Kippenberge


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Lawless", John Hillcoat (2012)

Plus: 23, 35, 37, 48, 55, 56, 80, 138, 149
Minus: 1, 90, 132
Gesamt: 6 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV