Riesenmaschine

23.12.2005 | 01:26 | Essen und Essenzielles | Vermutungen über die Welt

Single Cola, Single Cask

Seit Jahren fragten wir uns ratlos: Was kommt nach der Sinnlosen Ölverfeinerungs-Welle, der Sinnlosen Essigverfeinerungs-Welle und zuletzt der Sinnlosen Salzverfeinerungs-Welle? Was kann jetzt noch kommen? Sinnlose Seifenverfeinerung? Gibt es schon. Mehl? Sand? Na gut, Sand ist ein aussichtsreicher Kandidat; im Moment deuten aber gewisse Indizien darauf hin, dass wir uns der Ära der Sinnlosen Limonadenverfeinerung nähern. Mag sein, dass Spezi immer schon "kaltgepresstes Mandarinenöl", "feinen Orangenblütenextrakt" und "viele kleine Geschmacksgeheimnisse" enthalten hat anstelle schnöden Limonadengrundstoffs. Dass man die Mittelpremiumlimonaden Bionade und Club Mate mittlerweile zumindest in Berlin auch an der Pommesbude kaufen kann und sich in manchen Bars bei der Cola-Bestellung zwischen Standard, Afri und Fritz entscheiden muss, bedeutet vielleicht auch noch gar nichts. Und dass Apollinaris/Schweppes seit 2003 Deutschland mit Orangina, Orangina Rouge und immerhin fünf der über 30 Snapple-Luxus-Eistee-Sorten beliefert, muss nicht heissen, dass schon nächstes Jahr im ganzen Land holzgetäfelte Brauseboutiquen eröffnet werden, in denen man 18-Euro-Limonaden verkosten kann. Schon möglich, dass Jahrgangslimonaden, Abfüllregionskennerschaft, subtil abgestufte Kohlensäuregehalte, nach Herkunftsland getrennte Regale und mundgeblasene Geschenkflakons noch bis 2007 auf sich warten lassen werden. Die Diskussionen, ob Limonadenmixgetränke in der Flasche gemeinsam reifen müssen oder besser erst beim Endverbraucher sorgfältig zusammengegossen werden (niemals auf Eis!) üben wir aber lieber schon mal, nur für alle Fälle.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Neue Wirrnis


Kommentar #1 von irgendwem:

Wer kann Kathrin Passig das Wasser reichen? Wie immer – grossartiger Beitrag. Frohes Fest.

23.12.2005 | 08:18

Kommentar #2 von jemandem, der voll nicht Kathrin Passig ist:

Genau! Was mein Vorredner sagt!

23.12.2005 | 11:55

Kommentar #3 von irgendein fan:

Die Passig hats schon drauf!

23.12.2005 | 12:12

Kommentar #4 von Spurkenburg:

Ich habe Kathrin Passig neulich (selbst!) zwar nicht das Wasser, aber immerhin einen Club Mate gereicht. Zählt das auch?

23.12.2005 | 12:35

Kommentar #5 von irgendein fan:

Sie glücklicher! Dann haben An dieser Stelle habe ich einen Inflektiv hingemacht, für den ich mich schämen werde, sobald ich begriffen habe, was das überhaupt ist. wohl diesen Beitrag inspiriert! Was gäb ich drum, es Ihnen gleich tun zu können. Ich habe mal versucht, Frau Passig ein T-Shirt abzukaufen, aber sie hatte keins in meiner Grösse. Trotz der dem Scheitern der Transaktion innewohnenden Tragik aber angesichts des sich nun langsam abzeichnenden anekdotenhaften Wertes der Geschichte ein beglückendes Erlebnis, sicherlich, aber inspiriert haben – also inspiriert haben dürfte das nun wirklich niemanden.

24.12.2005 | 01:46

Kommentar #6 von Alexander Groß:

Eine Frage: Warum liefert ihr nicht mehr den kompletten Text aus? Ich mag die Riesenmaschine sehr (und geh wegen des Lesens oft zu spät ins Bett), nur macht mir das Studium der Beiträge jetzt mehr Mühe.

28.12.2005 | 00:09

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Unsittliche Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- selbstreinigende Ohren

- Geselliger Glöckchen-Nabeling

- Sexy Grandma Chic

- Kernlos-Obst

*  SO NICHT:

- Markenbrände

- unseriöse Ortsnamen

- Vernichtungskopfschmerz

- mit Eiskugeln werfen (rütliesk)


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Saw III", Darren Lynn Bousman (2006)

Plus: 3, 21, 31, 32, 45, 48, 80
Minus: 1, 36, 73, 99
Gesamt: 3 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV