Riesenmaschine

02.02.2006 | 17:36 | Anderswo | Alles wird besser | Was fehlt

kaltes warmes wasser


So geht es nämlich auch! (Hier stand ein schönes Bild, an dem wir die Rechte nicht haben, das sich aber mit einer Suche nach "meme water heater" leicht auffinden lässt)
Eins der drittgrössten Menschheitsprobleme neben der Abwesenheit von Wasser überhaupt und der Anwesenheit von Wasser an den falschen Stellen ist die Abwesenheit von warmem Wasser. Eine neue und hervorragende Lösung unter Zuhilfenahme kommunizierender Röhren entnehmen wir der angenehm rätselhaften Seite rukola.com. Insbesondere diejenigen Leser, die in ihrem MAKE-Abo jedes Heimwerkerprojekt überblättern, das nicht von gehacktem Robotikspielzeug, selbst gemachten Satellitenfotos und Teilchenbeschleunigern aus 100.000.000 alten AOL-Gratis-CDs handelt, meditieren bitte ein wenig über dieses Bild. Und noch eine Anmerkung in eigener Sache: Ich wünsche mir einen Tauchsieder für die Badewanne, habe im Juni Geburtstag und besitze keine Badewanne. Lösungsvorschläge – wenn möglich mit Bild – bitte an die Redaktionsadresse.


Kommentar #1 von Lukas:


Riesenlösung (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Dieser armenische Riesentauchsieder dürfte in Zusammenarbeit mit dem Müggelsee das Problem schnell, kostengünstig und dauerhaft aus der Welt schaffen.

02.02.2006 | 19:56

Kommentar #2 von Lukas:

Huch, jetzt geht mir erst der Doppelsinn von 'schnell und dauerhaft aus der Welt schaffen' auf, nachdem ich auf der verlinkten Seite den Kommentar 'ein Tauchsieder, aber ja nicht ins Wasser fassen!' gelesen habe. Das war nicht so gemeint! Ehrlich! Ich wollte doch nur den Müggelsee heizen. (Auf die längst versprochene Klimaerwärmung ist ja überhaupt kein Verlass.) LI

02.02.2006 | 22:33

Kommentar #3 von Held (Spez. Weiber):

Ihr Angebinde ist durchaus leicht zu lösen: Nehmen Sie mich als Tauchsieder, ich werde Ihnen in einem Gewässer Ihrer Wahl schnell ordentlich einheizen. Ich habe Tauchsieder von der Pike auf gelernt, bin nach der Hauptschule direkt auf einen Arbeitsplatz als Tauchsieder gewechselt, habe dort schon nach Plänen der entsprechenden Geschäftsführung tauchgesotten & habe mich freizeitlich an der Fernuni Harvard im Studiengang Tauchseeding eingeschrieben. Ich hab zwar den Abschlus verkackt, fühle mich aber ausreichend qualifiziert, das Tauchseeding bei Ihnen vornehmen zu können. Bitte betrachten Sie mich bei Ihrer Auswahl wohlwollend und nehman Sie das Scheiss-Geld endlich an, dafür.
Dipl. (in spe) Obertauchseeder Held (Spez. Weiber)

02.02.2006 | 22:58

Kommentar #4 von Connie:

Ich hab ins' Herz geschlossen, wie Ihr meinen Tauchsieder ins Herz geschlossen habt, und deshalb noch mal ein Back-Link:
http://www.photografitti.de/index.php?curr_month=2&curr_year=2006&showimage=540

12.02.2006 | 13:33

Kommentar #5 von Johannes:

Bitte ernst bleiben. Laut Musterlösung der Münchner Physik-Fachschaft (http://users.physik.tu-muenchen.de/cucke/ftp/lectures/loespfleg00_1.htm)
braucht ein 1000-Watt-Tauchsieder eine Stunde für ein (allerdings mickriges) Bad.
Wichtig wäre mir, weil ich in Elektrosachen ein Schisser bin, dass der Tauchsieder fest in der Wannenmitte gehalten und am Untertauchen gehindert wird.
Sinnvoll noch: eine Art Deckel für die Wanne, damit die Wärme im Wasser bleibt (die bayrischen Physiker haben wohlweislich "Wärmeverluste vernachlässigt", wie sie eben so sind, diese Physiker).
Ich schlage vor:
- Ein Deckel zum Aufrollen aus einer alten Alu-Isomatte und ein paar Latten, damit die
Matte trotz Tauchsieder-Gewicht nicht durchhängt
- In der Mitte eine Halterung mit fest montiertem Sieder
- Nach Gebrauch (und vor dem Bad) Stecker ziehen, von beiden Seiten zusammenrollen und mit dem heissen Tauchsieder nach oben ablegen (ist dann
eben ein Luftsprungsieder).
Ausserdem nehmen wir natürlich einen 3000-Watt-Power-Tauchsieder, sofern die alten
DDR-Alu-Kabel das hergeben.
Fotos folgen, wenn ich alle Teile zusammen habe.
Über Erfahrungsberichte aus anderen Experimenten an dieser Stelle würde ich mich sehr freuen.

12.10.2007 | 12:46

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Schaumpappe

- Pfannkucheneis

- Nährschlammdiät

- Castor

*  SO NICHT:

- 7-Gang Nexus (oberanfällig)

- Neutrinos 12,99/kg

- Packeis

- Castorf


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Bone Tomahawk", S. Craig Zahler (2015)

Plus: 14, 23, 24, 33, 34, 38, 80, 84, 89, 112, 132, 156
Minus: 7, 43, 99, 118, 138, 166, 183, 184, 202, 214 doppelt
Gesamt: 1 Punkt


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV