Riesenmaschine

20.02.2006 | 20:40 | Berlin | Alles wird besser

Pilzkonzept


Pilz löst Verkehrsproblem
Nach jahrzehntelangem Planungsvorlauf und jahrelanger enervierender Bautätigkeit steht das sog. Pilzkonzept der Bahn für die Hauptstadt kurz vor der Vollendung. Bis zur Fussball-WM, genauer: bis zum 28. März 2006, soll alles unter Hut und Krempe sein. Der neue Nordbogen und die S-Bahnhauptstrecke bilden die Mütze, die Südtangente den Stiel, das ganze zusammengehalten in der Mitte durch den neuen Hauptbahnhof. "Wir hatten keine Ahnung, wie wir dem wachsenden Verkehrsaufkommen durch die neue Mittellage Berlins im vereinten Europa Herr werden sollten", so ein Sprecher des Konzerns, der lieber anonym bleiben möchte, zur Vorgeschichte: "Dann hat einer der Vorstände in einer Krisensitzung gedankenverloren einen Pilz auf seinen Notizblock gekrakelt, und das war's dann." Die Riesenmaschine gratuliert zum gelungenen Geniestreich. Wenn nur alle Probleme der Menschheit sich so einfach mittels Pilzen aus der Welt schaffen liessen.

Dieser Beitrag ist ein Update zu: Heute: Pilztag in der Riesenmaschine!


*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Über-Ich AG

- Geld (nicht so anstrengend wie Arbeit)

- Geheimzutat Glimmer

- Saisonangebote nutzen

*  SO NICHT:

- Modetrend "Stock im Arsch"

- nächtliche Ansitzerei

- Mehlschokolade

- Katze hat Mumps


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Backtrack", Michael Petroni (2015)

Plus: 78, 80
Minus: 36, 54 doppelt, 72
Gesamt: -2 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV