Riesenmaschine

23.02.2006 | 10:39 | Alles wird besser | Sachen kaufen

Body Shop


Unbeholfen freigestellt, aber riecht göttlich (Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Haben wir nicht alle zu Zeiten unserer Frühadoleszenz unsere damalige, mehr umwelt- als selbstbewusste Freundin aus Versehen in den Body Shop begleitet und sind angesichts der Geruchsfront stets kurz der Überzeugung gewesen, wir hätten unseren Kopf in das falsche Ende eines Moschusochsen auf Lavendeldiät gesteckt? Hatten wir nicht tiefsitzende Vorurteile gegen den Body Shop, dieser dunkelgrüne Verkörperungskonzern der Studienrätin mit Katzenfimmel und sechs verschiedenen Fusselbürsten?
Nun aber fallen mit einem Schlag alle Vorurteile und Urteile von uns ab, denn wir haben das erste Mal mit Body Shop Mango & Pfirsich Duschbad geduscht, aus der Not heraus – und Gott war mit unter der Brause, stieg in die Nase als Duft und streichelte die Haut als Crème. Dagegen riecht die komplette Fructis-Serie wie mehrfach erbrochener Fensterkitt. Amen.


Kommentar #1 von Lobo del Aire:

Sascha, das mit dir unter der Brause, das war nicht Gott, das war deine Freundin. Was u.U. auf einen ähnlichen Effekt hinausläuft.

23.02.2006 | 11:22

Kommentar #2 von Moersberger:

Ihr, die ihr permanent (vgl. auch den Vanille-Avocadoschlabber neulich) geruchsintensives Duschzeug verherrlicht, ihr wisst aber schon, dass alles ausser Kernseife Krebs macht?

23.02.2006 | 12:18

Kommentar #3 von Lobo del Aire:

Proodukte, die noch niemals mit Krebs in Verbindung gebracht worden sind, sind mir ja von Grund auf suspekt.

23.02.2006 | 12:22

Kommentar #4 von facy:

Schönes Foto. Gibts das auch mit Kontrast?

23.02.2006 | 13:25

Kommentar #5 von Buddy:

Früher flossen Milch und Honig nur in gelobten Ländern; heute tropfen sie aus jedem besseren Seifenspender. Man kann das ähnlich schade finden wie die Verwischung der Grenzen zwischen E- und U-Musik, man kann auch sagen: Hey, egal. Die Verwandlung von Lebens- in Reinigungsmittel muss inzwischen als DAS Geschäftsprinzip von Body Shop gelten. In der Vorweihnachtszeit bekam ich im Vorübergehen nie Lust auf eine Rasur, ein Bad oder Faltencreme, dafür aber immer Appetit auf ein Schnittchen mit Blackberry-Bodybutter.

23.02.2006 | 14:15

Kommentar #6 von einbecker:

Ja, nee, ist klar. Da hat ein Duschbadpackung tatsächlich mal eine Nacht neben Mango gelegen, die wiederum eine Nacht beim Grosshändler Seite an Seite (oder besser: Box an Box) mit einem Pfirsich verbracht hat. Abgesehen von der Erbärmlichkeit der entstandenen Frucht (Vergleiche: Pfirsich mit Fäden, die zwischen den Zähnen hängen bleiben), auf die ich hier gar nicht weiter eingehen will als ich das eh schon gemacht habe, weise ich darauf hin, dass ich tief enttäuscht bin. Denn in meinem Leben gab es nur zwei konstante Beziehungen: Mein Freund Alex und seine Ex (ja gut) Birgit sowie die Abneigung der Riesenmaschine gegenüber bodyshopescquen Produkten.
Das wäre ja jetzt eigentlich ein guter Grund, dem ganzen ein Ende zu bereiten, wenn ich nicht selbst in der obskuren Situation stände, ein Anti-Hangover-Duschgel zu benutzen, in der Gewissheit, dass es nur ein wirksames Mittel gegen den Kater gibt: Die Zeitreisemaschinen von Josh Sauer. (Gibt es dort eigentlich Kooperationspläne?)

23.02.2006 | 17:14

Kommentar #7 von Alexander:

Wenn ich meinen ungeduschten Kopf mal wo rein stecken will, dann gerne in das richtige Ende eines Moschusochsen.

23.02.2006 | 21:46

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- seltenes Tier erforschen

- fingerdick Butter

- Aalraupen

- Redemption (RMB)

*  SO NICHT:

- Haiku (zu verlabert)

- aufreibende Friktion

- Haarreif beim Manne

- Redemption Song


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"The Aggression Scale", Steven C. Miller (2012)

Plus: 21, 24, 33, 49, 112, 117, 123, 132, 151
Minus: 78, 99, 113, 209, 210
Gesamt: 4 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV