Riesenmaschine

25.02.2006 | 17:09 | Vermutungen über die Welt

Korfball kann kommen


(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)
Immer wenn olympische Spiele sind, sommers wie winters, kann man ein interessantes Phänomen beobachten, Leute, denen Sport ansonsten eher schnuppe ist, interessieren sich plötzlich für den Rummel und dann ganz besonders für Randsportarten, Orchideendisziplinen wie Curling und Buckelpiste, weil es einfacher ist, diese im Gegensatz zu den massenkompatiblen Wettbewerben ironisch zu sehen, ausserdem glauben sie, dass ihre Individualität dadurch prima vertreten wird. Dabei sind deren Protagonisten ebensolche Ehrgeizlinge, Vereinsmeier und Sportdeppen wie bei Abfahrt, Biathlon und Bob.

Nun sorgt das IOC gnadenhalber immer wieder dafür, dass die eine oder andere "neue" (in Wirklichkeit mitunter uralte, teilweise schon einmal olympisch gewesene) Disziplin aufgenommen wird, damit unsere Schmunzelindividualisten einen Grund zum Sportschauen haben, und so kreisen u.a. Faustball und Casting, Monoflosse, Kanupolo und Tauziehen noch in der Warteschleife. Alle vier Jahre können auch sie sich wie die olympisch geadelten Sportler, allerdings unter Ausschluss von Öffentlichkeit und Medien bei den Worldgames austoben, und finden dabei noch weniger Beachtung als die Paralympics – wenigstens ein Gebiet, auf dem behinderte Sportler nicht die randigsten aller Randgruppen sind. Und doch gibt es immer noch hybride Sportarten, die es noch nicht mal zu den Worldgames geschafft haben, Federfussball, Unterwasserrugby (die einzige Sportart, die dreidimensional gespielt wird/Ball ist mit Salzwasser gefüllt), Sitzfussball und das rurale Bosseln.

Riesenmaschinesuperprognose: Schmunzeltrendsportart des kommenden Sommers wird Korfball, ein so genannter Mannschaftssport, obwohl hier 4 Männer und 4 Frauen chancengleich zusammenspielen (müssen), die sich aber nicht berühren dürfen, ein ausgesprochen höflicher Sport, ("Der Verteidiger signalisiert seine Verteidigung, indem er einen Arm hoch hält, in Richtung Angreifer streckt und diesen dabei anschaut"), der auch in der Wasserversion zu haben ist (siehe Bild).

Tex Rubinowitz | Dauerhafter Link | Kommentare (2)


Kommentar #1 von irgendwem:

"Aufgrund der selbstauferlegten Beschränkung des IOC, bei künftigen Olympischen Spielen nicht mehr als 10.000 Sportler teilnehmen zu lassen, ist es unwahrscheinlich, dass andere Sportarten in absehbarer Zeit zu olympischen Wettkampf-Disziplinen werden." Das wird wohl auch der Grund gewesen sein, warum ursprünglich Tauziehen olympisch war, das aber rausflog, weil zuviele Sportler, und man dafür die grässlichen Funsportarten Windsurfing und Beach Volleyball reingenommen hat. Gottseidank haben sie den geistesgestörten Triathlon auch gleich wieder rausgenommen, zu lang (8 Stunden). Wie heisst eigentlich diese Sportart, wo immer abwechselnd geboxt und Schach gespielt wird?

26.02.2006 | 10:25

Kommentar #2 von irgendwem:

Sie heisst, man glaubt es kaum, Schachboxen.
Hier noch ein Foto, welches zeigt, dass die Korfballer nicht nur höflich, sondern auch adrett sind:

(Dieses Bild wurde vorsichtshalber entfernt und taucht wieder auf, sobald sich die Autorin oder der Autor um die Klärung der Bildrechte gekümmert hat.)

26.02.2006 | 10:32

*  IN DER RIESENMASCHINE


*  ORIENTIERUNG



Werbung
Werbung Ratgeber

*  SO GEHT'S:

- Überlebenspartner Schöller-Eiscreme

- Signalpistole am Mann

- Friseurbesuch

- in Schubladen denken

*  SO NICHT:

- Heiratsantrag mit von Fickwunsch zerfurchtem Gesicht

- extrem kleiner Pimmel

- Schmierfilm auf dem Aussenspiegel einer 747

- in Schubladen handeln


*  AUTOMATISCHE KULTURKRITIK

"Breakfast on Pluto", Neil Jordan (2005)

Plus: 60
Minus: 18, 41, 66, 77, 99, 102, 103, 104, 105
Gesamt: -8 Punkte


*  KATEGORIEN


*  ARCHIV